Schlagwort "Argentinien" (56)

Fr, 11.10.2013 / 13:00 – 17:30
Brot für die Welt
Landwirtschaft
Tagung

Brot oder Trog

Futtermittel: Die große Verschwendung von Land und Nahrung – Erfahrungen aus Südamerika

Programm zum download in deutsch und spanisch: tagung brot oder trog_de.pdf tagung brot oder trog_es.pdf Die Verschwendung von Lebensmitteln und das weltweite Land Grabbing sind dank kritischer Medienbeiträge in den letzten Jahren verstärkt in das öffentliche Bewusstsein getreten und haben nun auch die Politik auf den Plan gerufen. Strategien werden debattiert, um Lebensmittelverluste zu vermeiden … weiterlesen

Mo, 23.09.2013 / 19:00
FDCL
Menschenrechte, Straflosigkeit
Veranstaltung

Die Strafprozesse in Argentinien und ihre Effekte auf die Gesellschaft

Die Argentinische Militärdiktatur und die Frage nach Menschenrechtsverletzungen.

Ein Vortrag von Rosario Figari Layús, Universität Konstanz. Seit dem in Argentinien frühere Amnestiegesetze vom argentinischen Obergerichtshof im Juni 2005 für nichtig erklärt wurden, sind mehrere Angehörige der Sicherheitskräfte wegen Menschenrechtsverletzungen vor Gericht gestellt worden. Rosario Figari Layús setzt sich mit den aktuellen Prozessen um die Strafverfolgung und Aufarbeitung der Diktatur in Argentinien auseinander. Ihr … weiterlesen

Mo, 23.09.2013 / 18:00
FDCL
Menschenrechte, Straflosigkeit
Film

Un claro día de Justicia

Dokumentarfilm

Argentina 2006. Luego de 20 años, la aplicación de justicia para los responsables de crímenes de lesa humanidad durante la última dictadura, vuelve a ser una posibilidad. Miguel Etchecolatz, ex Comisario General de la temible policía de la provincia de Buenos Aires, es el primero en ir al banquillo de los acusados tras la anulación … weiterlesen

So, 27.01.2013 / 18:30
ACUD Kino
Menschenrechte
Film + Gespräch

Awka Liwen - Rebelde Amanecer (Aufstand im Morgengrauen)

mit Osvaldo Bayer

Die Geschichte der Feldzüge gegen die indigene Bevölkerung Argentiniens: eine Geschichte der Enteignung von 30 Millionen Hektar fruchtbarsten Landes, der Entstehung nationaler Gründungsmythen und historischer, gesellschaftlicher Kontinuitäten bis heute. Um die „zivilisierte (weiße) Bevölkerung“ in den ländlichen Räumen vor der „Barbarei“ durch indigene Stämme zu schützen, wurden diese ermordet und ihrer Länder beraubt. Von den … weiterlesen

Fr, 24.08.2012 / 19:00 – 20:30
Clash
Uncategorized
Film

Sachamanta: community Radios in Nordargentinien

Premiere des Dokumentarfilms

Der Norden Argentiniens im Jahre 2000: Auf einem Kongress beschließen die im Movimiento Campesino Santiago del Estero (MoCaSe-Via Campesina) organisierten bäuerlichen und indigenen Gemeinschaften etwas bis dahin Unerhörtes. Sie werden eigene Radiostationen aufbauen und betreiben. Sie wollen nicht länger hinnehmen, dass die Massenmedien ihre Lebenssituation entweder ignorieren oder verfälschen. Heute existieren bereits fünf Sender. Die … weiterlesen

Do, 24.05.2012
Landnahme
Beitrag

Sojaproduktion in Lateinamerika

Futter statt Land Der Sojaanbau, der auch der Fütterung europäischer Tiere dient, hat verheerende Folgen für Menschen und Natur. Das zu Grunde liegende Agrarmodell wird in Südamerika durch die globale Jagd nach Land weiter ausgebaut. Soja genoss lange Zeit den Ruf, ein besonders gesundes Lebensmittel zu sein. Die ursprüngliche aus Asien stammende „Wunderbohne“ eigne sich … weiterlesen

So, 18.09.2011
Landwirtschaft
Beitrag

Hartnäckig aktuell: die Sojaproblematik im Süden

Die niederländische Fernsehsendung VARA Uitgesproken nutzte für den achtminütigen Beitrag Foute Soja (26. Juli 2011) Ausschnitte des Dokumentarfilms ‚Soberanía Violada‘ (Paraguay 2007, Regie: Mariana Vázquez Tandé). Der Film lief im November 2007 auf dem Berliner One World Film Festival (Für die Autowerbung vor dem folgenden Beitrag können wir nix … zumindest geht es nicht um … weiterlesen

Mo, 15.08.2011 / 19:00 – 21:00
ACUD Kino
Extraktivismus, Konzernkritik, Landwirtschaft
Film

Fleisch frisst Land

Alternativen zum Sojaanbau in Südamerika

Filmvorführung des argentinischen Dokumentarfilms „Reverdeciendo“ mit anschließendem Gespräch Gäste: Filmemacherin Els Wijnstra vom Filmkollektiv Chaya Comunicación (Argentinien) und Reinhild Benning, BUND e.V. (Leiterin Agrarpolitik) und Kampagne Meine Landwirtschaft > Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei! < Der Anbau von genmanipulierter Soja in Südamerika breitet sich immer mehr aus. Die in riesigen Monokulturen produzierten Sojabohnen werden … weiterlesen

Sa, 15.01.2011 / 11:00 – 20:00
KUZE (studentisches Kulturzentrum)
Menschenrechte
Seminar

Die aktuelle Lebensrealität der Mapuche

Anmeldung: hochvier@gmx.de oder unter 0331/5813210 Referenten: Dr phil. Carlos Contreras Painemal (Anthropologe, Lehrbeauftragter der Freien Universität Berlin), Dario Jana – Castro (Grupo Accion Bio-Bio und Mitarbeiter im Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung) Die Mapuche stellen das bevölkerungsreichste indigene Volk in Chile. Dennoch werden sie sowohl politisch als auch wirtschaftlich dominiert und verdrängt. Aus … weiterlesen

05.2008
Agroenergie, Klima/Biodiversität, Landwirtschaft
Studien
Thomas Fritz

Agroenergie in Lateinamerika

Fallstudie anhand vier ausgewählter Länder: Brasilien, Argentinien, Paraguay und Kolumbien

Lateinamerika gehört zu den Regionen der Welt, denen große Potenziale im entstehenden Weltmarkt für Agroenergie zugeschrieben werden. Die Länder des Subkontinents gelten als geradezu prädestiniert, Energiepflanzen nicht nur für den Eigenbedarf, sondern auch für die Befriedigung der internationalen Nachfrage, u.a. der Europäischen Union, zu produzieren. Als Pluspunkte nennen Lobbyisten die großen verfügbaren Flächen, die fruchtbaren … weiterlesen