Español

Mon, 24.04.2017 / 19:00
ACUD Kino
Bergbau, Español, Extraktivismus, Rohstoffe
Film + Gespräch

TITICACA und die verschwundenen Gesichter

Ein Film von Heeder Soto

Der Film „Titicaca und die verschwundenen Gesichter“ des peruanischen Filmemachers Heeder Soto handelt von den sozialen Konfl ikten in der peruanischen Region Puno am Titicacasee sowie auf der bolivianischen Seite des Sees, ihren Ursachen und Konsequenzen. Er verdeutlicht anhand von Zeitzeugenberichten, wie es zu Menschenhandel kommt, wie Flüsse durch Bergbau tot und vergiftet werden und welche Krankheiten Menschen und Tiere haben.

Wed, 29.03.2017 / 19:00
FDCL
Español, Handel
Veranstaltung

Mapuche-Bank für das „Gute Leben“

Cooperativa de Ahorro y Crédito Endogéno Mapuche „Küme Mogen“ Endogene Mapuche Spar- und Kreditgenossenschaft „Gutes Leben“

mit Jorge Huichalaf, Vizepräsident der Bankgenossenschaft

Seit November 2015 gibt es in Temuco, im Süden Chiles, die erste Mapuche Bank.
Die inzwischen über 500 Mitglieder sind Mapuche und nicht-Mapuche, vom Land und aus der Stadt. Es gibt auch in Argentinien, Ecuador, Schweiz, Frankreich und Deutschland Mitglieder.

Tue, 14.03.2017 / 19:00
FDCL
Español, Menschenrechte
Veranstaltung

Die aktuelle Lage in Nicaragua

Politischer Stillstand oder Chancen auf Veränderung?

Informations- und Diskussionsveranstaltung (deutsch/spanisch) mit Ana Margarita Vijil (Präsidentin der Partei Sandinistische Erneuerungsbewegung (MRS) in Nicaragua) Im Schnelldurchgang wurde in Nicaragua 2013 ein Sondergesetz verabschiedet, um das Megaprojekt des interozeanischen Kanals auf den Weg zu bringen. Die Regierung wird nicht müde, den umstrittenen Kanalbau und seine Nebenprojekte als Allheilmittel für die Überwindung der Armut im … weiterlesen

Tue, 28.02.2017 / 18:00 – 20:00
FDCL
Bergbau, Español, Extraktivismus, Menschenrechte
Veranstaltung

Protección a Líderes sociales

Retos del postacuerdo de Paz en Colombia - Análisis

Colombia, ha vivido un conflicto armado interno los últimos 52 años que ha dejado más que 220 mil víctimas, millones de desplazados y miles de desaparecidos. Cifras que bajaron drásticamente durante las negociaciones del acuerdo de terminación del conflicto armado entre el gobierno y las guerrilla de las FARC.

Mi, 11.01.2017
English, Español, Handel, Handelsabkommen
Beitrag

CALL TO ACTION! Let’s put a stop to the WTO’s agenda and to Free Trade Agreements and investment provisions!

AUFRUF ZUR AKTION! Stoppen wir die Agenda der Welthandelsorganisation und der Freihandels- und Investitionsabkommen! Bauen wir Handelsbeziehungen, die den Menschen und der Umwelt dienen! 2017 wiederholen wir den Erfolg von Seattle in Buenos Aires! Deutsche Version Aufruf zur Aktion gegen WHO Konferenz Dezember 2017 LLAMADO A LA ACCION! ¡Frenemos la agenda de la Organización Mundial … weiterlesen

Mon, 12.12.2016 / 18:30
FDCL
Agroenergie, Español, Klima/Biodiversität, Landnahme, Landwirtschaft, Menschenrechte
Veranstaltung

Wo werden wir leben?

Die indigene Gemeinschaft von Sta. Clara de Uchunya in Ucayali, Peru wehrt sich gegen die Bedrohung ihres traditionellen Territoriums durch Palmölplantagen

Robert Guimaraes, Präsident der regionalen indigenen Organisation FECONAU (Mitglied des nationalen Verbandes AIDESEP) und Miriam Soria Gonzalez vertreten Sta. Clara de Uchunya in Ucayali, welches durch die massive Ausbreitung der Palmölplantagen bedroht ist. Sie werden davon berichten, wie sich Sta. Clara de Uchunya seit Jahren gegen die Machenschaften von Palmölunternehmen wehrt und Klagen gegen dieselben … weiterlesen

Wed, 06.07.2016 / 18:00 – 21:00
Facultad de Psicología de la Universidad Alberto Hurtado
Español, Menschenrechte, Straflosigkeit
Film + Gespräch

"Die Kolonie / La Colonia" (1985)

La Facultad de Psicología de la Universidad Alberto Hurtado en conjunto con el Programa Interdisciplinar de Investigación Memoria y Derechos Humanos UAH y el Centro de Investigación y Documentación Chile Latinoamérica (FDCL) Berlín, Alemania, invitan a la presentación de la Película „Die Kolonie / La Colonia“ (1985)

Mi, 08.06.2016
English, Español, Extraktivismus, Handel, Landwirtschaft, Menschenrechte, Rohstoffe
Beitrag

Solidarität mit dem Agrarstreik in Kolumbien

Die Lage für die kleinen und mittelgroßen Bauern in Kolumbien hat sich sehr verschlechtert. Viele „campesinos“ und „indígenas“ streiken auf den Landstraßen in ganz Kolumbien, weil die Regierung Ihre Versprechen vom letzten Streik nicht erfüllt hat. Gleichzeitig hat die Bauern Organisation „Dignidad Agropecuaria“ mit der Unterstützung von anderen sozialen Organisationen und Gewerkschaften angefangen Unterschriften für … weiterlesen

Tue, 12.04.2016 / 19:00
Haus der Demokratie und Menschenrechte
Español, Extraktivismus, Landwirtschaft, Rohstoffe
Film + Gespräch

Soziale Konflikte und Wasserverschmutzung rund um den Titicacasee

„Das verborgene Gesicht des Titicaca“ (Kurzfilm, spanisch)

Der Titicacasee birgt viele Geheimnisse, die bisher noch nicht in ihrer Gesamtheit dargestellt wurden: Geschichte, soziale Beziehungen und Kontamination. Bis heute steigt die Zahl der Touristen stetig an, zur gleichen Zeit steigt aber auch die Verschmutzung. Der Kurzfilm be-schäftigt sich mit dem Prozess der Umweltvergiftung. Er zeigt, wie die Zuflüsse in den Titicacasee fließen. Da es kaum einen Ausfluss des Sees gibt, sammeln sich Müll und Schwermetalle im See, die von den umliegenden Städten, Bergbaufirmen etc. kommen. Der See wird von ihnen sozusagen als Müllhalde genutzt. Auswirkungen sind soziale Konflikte sowie schwerwiegende Krankheiten innerhalb der peruanischen und bolivianischen Bevölkerung.

Tue, 22.03.2016 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Español, Menschenrechte, Straflosigkeit
Veranstaltung

BERTA VIVE! DER KAMPF GEHT WEITER!

Veranstaltung in Gedenken an die honduranische Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin Berta Cáceres

Trotz permanenter Todesdrohungen kämpfte sie unermüdlich für die Menschenrechte in den indigenen Gemeinden, gegen die Kriminalisierung durch staatliche Akteure und Privatunternehmen, die den Bau von Agua Zarca um jeden Preis durchsetzen wollten. Letztendlich bezahlte sie für ihr Engagement mit ihrem Leben.
Doch ihre Ideale und Überzeugungen leben weiter! Weltweit solidarisieren sich Menschen und fordern eine unabhängige Aufklärung des Verbrechens.
Wir möchten die Veranstaltung nutzen, um an Berta Cáceres als unermüdliche Kämpferin für Menschen- und Umweltrechte zu erinnern.