Kooperation

Das FDCL bildet zusammen mit den Lateinamerika Nachrichten (LN) sowie seit 1996 auch mit der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Umwelt und Entwicklung (BLUE21) eine Bürogemeinschaft in den obersten Räumen des Berliner Mehringhofs, in der auch attac-Berlin UntermieterIn ist. Das FDCL stellt seine Räumlichkeiten länder- oder themenbezogen arbeitenden Gruppen und Initiativen zur Verfügung. Einzelne Arbeitsgruppen von attac-Berlin wie auch die AG Bergbau und Menschenrechte in Kolumbien oder die Kolumbienkampagne nutzen dieses Angebot regelmäßig.

Anfrage zur Raumvergabe: info(at)fdcl.org

Seit seiner Gründung arbeitet das FDCL mit sozialen Bewegungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen aus ganz Lateinamerika zusammen und versteht sich als Referenz- und Knotenpunkt für Solidaritätsgruppen und Lateinamerika-Interessierte, die hier ein offenes Projekt nutzen und sich engagieren können. Auf nationaler wie internationaler Ebene betreibt das FDCL aktive Netzwerkarbeit und engagiert sich in verschiedenen entwicklungspolitischen und solidaritätsbezogenen Zusammenschlüssen und Kampagnen. Einzelpersonen, VertreterInnen sozialer Bewegungen und Basisorganisationen aus Lateinamerika besuchen das FDCL und werden auf Rundreisen betreut. Das FDCL kooperiert dabei mit verschiedenen nord-süd-bezogenen Initiativen, Nicht-Regierungsorganisationen, Institutionen und Einrichtungen.

Auf nationaler Ebene ist das FDCL in den nachstehenden Netzwerken und Zusammenschlüssen vertreten:

attac-Deutschland

Archiv-Verbund Archiv3

Berliner Entwicklungspolitischen Ratschlag (BER)

Brasiliengruppen Deutschlands Kooperation Brasilien (KoBra)

und über die Mitgliedschaft bei KoBra auch beim Runden Tisch Brasilien

Bundeskongress Internationalismus (BUKO)

Bildungsnetzwerk „Eine Welt Berlin“ des Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationszentrum – EPIZ e.V.

CorA – Corporate Accountability Netzwerk für Unternehmensverantwortung

Forum Umwelt&Entwicklung (AG Handel und AG Landwirtschaft&Ernährung)

AK-Rohstoffe, ein Netzwerk deutscher Nichtregierungsorganisationen

Koalition gegen Straflosigkeit

Netzwerk Selbsthilfe

Tropenwaldnetzwerk Brasilien

Meine Landwirtschaft

Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre e.V.

EWIK – Eine Welt Internet Konferenz

 

Auf internationaler Ebene engagiert sich das FDCL in den folgenden Netzwerken:

Alternative Trade Mandate (ATM)

Enlazando Alternativas, einem biregionalen lateinamerikanisch-europäischen Netzwerk

Seattle to Brussels – Netzwerk

„Dismantle Corporate Power and Stop Impunity“