Di, 27.09.2016
Menschenrechte
Beitrag

Friedensabkommen in Kolumbien: Aktion vor dem Brandenburger Tor

Quelle: Frank Brassel

Am 26.09. trafen sich Kolumbianer*innen sowie lateinamerikanische und deutsche Unterstützer*innen, um gemeinsam vor dem Brandenburger Tor die Unterzeichnung des Friedensabkommens zu feiern. Zugleich forderten sie alle Kolumbianer*innen auf, beim anstehenden Referendum mit „JA“ für das Abkommen zu stimmen und damit dem Friedensprozess eine breite gesellschaftliche Basis zu geben. Die Herausforderungen für Kolumbien sind gewaltig, die … weiterlesen

Di, 27.09.2016
Konzernkritik, Landnahme
Beitrag

Nein zum Ausbau des Flugverkehrs! Keine Klima-Scheinlösungen

widget_deutsch

Statements der internationalen Zivilgesellschaft Am 27. September 2016, startet die Konferenz der Internationalen Flugbehörde (ICAO), in der die Antwort der Flugindustrie auf den Klimawandel zur Debatte steht. Geplant ist uneingeschränktes Wachstum gekoppelt mit problematischen Ausgleichszahlungen. In Statements fordern weltweit Organisationen die ICAO dazu auf, statt auf Wachstum und Kompensation der CO2-Emissionen in fragwürdige Offset-Projekte zu … weiterlesen

Tue, 27.09.2016
Konzernkritik, Konzernkritik
Pressemitteilung

Geplantes Menschenrechtsabkommen zu transnationalen Unternehmen:

„Bundesregierung sollte Verhandlungen nicht länger boykottieren“

Foto: http://www.treatymovement.com/

Ein Bündnis aus kirchlichen Organisationen, Menschenrechtsgruppen, entwicklungspolitischen Initiativen und Umweltverbänden appelliert an die Bundesregierung, die Verhandlungen über ein Menschenrechtsabkommen zu transnationalen Konzernen und anderen Unternehmen nicht länger zu boykottieren. Die nächste Verhandlungsrunde findet vom 24. – 28. Oktober beim UN-Menschenrechtsrat in Genf statt. Die Vereinigten Staaten, Japan und die EU haben ihre Mitwirkung bislang verweigert. Das EU-Parlament hingegen befürwortet ein Ende der Blockadehaltung. Heute findet in Berlin eine Veranstaltung zum Thema mit der Menschenrechts-Beauftragten Bärbel Kofler statt.

Di, 13.09.2016
English, Landwirtschaft
Beitrag

Hands on the Land for Food Sovereignty and Climate Justice

hotl-video

Ohne Zugang zu Land keine Ernährungssouveränität und Klimagerechtigkeit VertreterInnen von Basis-Gemeinden und sozialen Bewegungen auf der ganzen Welt erklären in diesem Video, warum eine demokratische Kontrolle des Zugangs zu Land und anderen natürlichen Ressourcen unabdingbar ist, um Ernährungssouveränität und Klimagerechtigkeit zu erreichen. Sie sprechen über die falschen Lösungen, die zur Eindämmung des Klimawandels präsentiert werden, … weiterlesen

Sun, 11.09.2016
Menschenrechte, Straflosigkeit
Pressemitteilung

43. Jahrestag des chilenischen Militärputsches vom 11. September 1973: Gedenken an die Verschwundenen in der Colonia Dignidad

Angehörige besuchen Ausgrabungsstätten und fordern Ende des Tourismus in der Deutschensiedlung. Regionalbeauftragter des Auswärtigen Amts trifft Vertreter der Opfer

Protest am Eingangstor der ehemaligen Colonia Dignidad 
Foto: AFDD Talca

[Parral, Chile 11.09.2016] Am Vorabend des 43. Jahrestages des chilenischen Militärputsches vom 11. September 1973 haben mehrere Dutzend Angehörige von Verschwundenen gestern die ehemalige Colonia Dignidad besucht.

Di, 30.08.2016
Bildungsmaterial, Globales Lernen
Beitrag

Unterrichtsmaterial des FDCL e.V. – Handreichung für Lehrkräfte

Quelle: iconoclasistas CC BY-NC-ND

Empfehlungen für den Einsatz im Unterricht – orientiert am Rahmenlehrplan für die Sekundarstufe II Globales Lernen wird im schulischen Alltag immer wichtiger. Dies schlägt sich auch in der Neuauflage des Rahmenlehrplans für die Klassen 1-10 nieder, die Globales Lernen als Querschnittaufgabe für alle Fächer festlegt. Im Lehrplan für die Sekundarstufe II ist Globales Lernen zwar … weiterlesen

Fr, 26.08.2016
Bergbau, Extraktivismus, Rohstoffe, Uncategorized
Beitrag

Positionspapier: Für eine demokratische und global gerechte Rohstoffpolitik

Demo Kohle Vattenfall

26.08.2016: FDCL fordert zusammen mit den anderen im AK Rohstoffe zusammengeschlossenen NGOs eine demokratische und global gerechte Rohstoffpolitik ein. Die Bundesrepublik ist abhängig vom Import von metallischen, mineralischen und fossilen Rohstoffen. Der Abbau dieser Rohstoffe findet häufig auf Kosten der Umwelt und unter Verletzung von Menschenrechten statt. Die bundesdeutsche Politik berücksichtigt diese Auswirkungen nicht ausreichend … weiterlesen

Mi, 10.08.2016
Landwirtschaft
Beitrag

Die Welt braucht keinen „Goldenen Reis“, sondern gerechten Zugang zu Ressourcen

Stellungnahme-AGLE_Die-Welt-braucht-keinen-Goldenen-Reis_08082016-p1

10. August 2016:  Nationale Gegenstellungnahme umwelt- und entwicklungspolitischer Organisationen der AG Landwirtschaft und Ernährung des Forum Umwelt und Entwicklung zum Brief der Nobelpreisträger zur Unterstützung der Präzisions-Landwirtschaft (Genetisch Modifizierte Organismen, GMOs) vom Juni 2016. Wäre Hungerbekämpfung in erster Linie durch eine globale Mengensteigerung möglich, wie die Chemiker*innen, Physiker*innen und Mediziner*innen suggerieren, müsste heute niemand mehr … weiterlesen

Mi, 03.08.2016
Landwirtschaft
Beitrag

Auf zum Nyéléni Europe Forum!

nyelenieurope-logo-300x99

Vom 26. bis zum 30. Oktober 2016 findet das Nyéléni Europe Forum für Ernährungssouveränität in Cluj/Rumänien statt, an dem auch eine Delegation aus Deutschland teilnehmen wird. Bei dem Forum sollen Delegationen aus 42 Ländern zusammenkommen, um zu diskutieren, sich zu vernetzen und gemeinsame Strategien zu erarbeiten sowie Aktivitäten zu verabreden und somit die Bewegung für … weiterlesen

Mi, 03.08.2016
Bildungsmaterial, Globales Lernen
Beitrag

Climate Neutral: Werden Sie jetzt Klimaretter?! Eine Webseite zur Problematisierung des Emissionshandels

Climate neutral webseite

Das Klima retten durch wenige Klicks? So überspitzt und absurd es klingen mag, CO2-Rechner und Flugkompensationsseiten im Internet suggerieren genau das: Sie suggerieren, dass es möglich wäre, den persönlichen CO2-Ausstoß durch die Investition in ein „grünes“ Projekt zu kompensieren und damit den eigenen nicht-nachhaltigen Lebensstil zu neutralisieren – „klimaneutral“ zu werden, wie es in der … weiterlesen