Schlagwort "Ecuador" (24)

Fri, 21.04.2017 / 19:30
FDCL
Extraktivismus, Klima/Biodiversität, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

Buen Vivir und die Gier nach Öl

Was bleibt von Ecuadors Konzept vom Guten Leben?

2007 sorgte Ecuador mit der revolutionären Yasuní-ITTInitiative für internationale Aufmerksamkeit: Für das Gute Leben im Einklang mit der Natur sollte das Erdöl im Yasuní-Regenwald für immer im Boden bleiben und mit Unterstützung der Länder des Globalen Nordens ein alternatives Wirtschafts- und Entwicklungsmodell aufgebaut werden. Die ecuadorianische Verfassung von 2008 hat das Buen Vivir sogar zur Staatsmaxime erhoben und der Natur eigene Rechte zugestanden. Auch heute propagiert die Regierung des Landes das Buen Vivir – und die Ausweitung der Erdölförderung im Regenwald. Wie geht das zusammen? Welche Haltung hat das zivilgesellschaftliche Bündnis YASunidos dazu?

Mi, 21.12.2016
Handel, Handelsabkommen
Beitrag

Stellungnahme anlässlich des Beitritts Ecuadors zum Handelsabkom­men der EU mit Kolumbien und Peru

An die Mitglieder des Europäischen Parlaments Stellungnahme vom 9.12.2016 anlässlich des Beitritts Ecuadors zum Handelsabkom­men der EU mit Kolumbien und Peru von FDCL , Forum Umwelt und Entwicklung, PowerShift – Verein für eine ökologisch-solidarische Energie- & Weltwirtschaft e.V. , Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen, Bischöfliches Hilfswerk Misereor e.V. , STOP-TTIP-LEV Am 11.November 2016 … weiterlesen

02.12.2015
Bergbau, Extraktivismus, Rohstoffe
Fact-Sheet
Tobias Lambert

BERGBAUBOOM IN LATEINAMERIKA

Factsheet Lateinamerika

Der Bergbau boomt in Lateinamerika. Unabhängig von ihrer politischen Ausrichtung fördern die Regierungen den Rohstoffabbau und -export massiv. Die sozialen und ökologischen Folgen sind gravierend – und sorgen in Lateinamerika für kritische Debatten über die Rolle des Bergbaus. Auch in der Europäischen Union (EU), dem größten Rohstoffimporteur der Welt, steht die Rohstoffpolitik vermehrt im Fokus der Kritik.

01.12.2015
Bergbau, Español, Rohstoffe
Fact-Sheet
Tobias Lambert

BERGBAUBOOM IN LATEINAMERIKA

Factsheet Ecuador

Ecuador ist bisher vor allem als Produzent von Erdöl und Erdgas bekannt. Nun will die Regierung den Großbergbau ausbauen. Der in Ecuador praktizierte Klein- und mittelgroßen Bergbau hat bereits zahlreiche Umweltschäden verursacht. Bereits seit 20 Jahren gibt es Proteste. Doch nun nehmen die Konflikte um geplante Bergbauprojekte zu.

Mon, 23.11.2015 / 19:00
FDCL
Extraktivismus, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

Buen Vivir in Ecuador?

Die Debatte um das neue Landgesetz und die Kriminalisierung von sozialen Bewegungen

Die Widersprüche zwischen Neo-Extraktivismus, d.h. einer auf Raubbau und Rohstoffausbeutung basierenden Wirtschaft, und den Ansprüchen alternativer Entwicklungsmodelle, wie sie im Konzept des Buen Vivir zum Ausdruck kommen, haben sich in den letzten Monaten in Ecuador zugespitzt. Die zunehmend extraktivistische Wirtschaftspolitik Correas hat sich durch das 2014 unterzeichnete Freihandelsabkommen mit der EU nochmals verschärft. Hierbei werden auch die in der Verfassung festgeschriebenen Rechte, wie das auf Nahrung, Land und Wasser, massiv bedroht. Wer sich für diese Rechte einsetzt, muss zunehmend mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen.

Thu, 19.11.2015 / 19:00
ACUD Kino
Extraktivismus, Menschenrechte, Rohstoffe
Film + Gespräch

Der Gesang der Blume

Kann ein Lied der Ahnen Amazonien retten?

In Ecuador befinden sich große Erdölvorkommen. Lange Zeit durch die gewaltige Andenkordilliere geschützt, konnten diese erst ab den 70er Jahren durch den Bau von Ölpipelines erschlossen werden. Betroffen davon war etwa die Hälfte des ecuadorianischen Regenwaldes. Sarayaku war davon nicht berührt, doch die Ölfirmen hatten sich den Grenzen dieses Territoriums bereits auf wenige Kilometer genähert.

Fri, 28.08.2015 / 19:00 – 21:00
FDCL
Extraktivismus, Klima/Biodiversität, Rohstoffe
Veranstaltung

Die YASunidos-Bewegung in Ecuador

aktuelle Situation

Mit Patricio Chávez (YASunidos, Ecuador), Josephine Koch und Katharina Schwirkus (beide YASunidos, Deutschland). Wir möchten über die derzeitige Situation im Yasuní und über den zivilgesellschaftlichen Widerstand gegen die Ressourcenausbeutung im Land berichten sowie eure Fragen beantworten. Ort: Im Mehringhof, Aufgang 3, 5.Stock, in den Räumlichkeiten des FDCL e.V., Gneisenaustraße 2a, 10961 Berlin Sprache: Deutsch und … weiterlesen

Mi, 27.05.2015
Handel, Konzernkritik, Menschenrechte, Straflosigkeit
Beitrag

Protesttag gegen Chevron

Gemeinsam mit 200 Organisationen unterstützen wir den Aufruf gegen Chevron zum 21.05.2015 forderten 200 Organisationen, 3 Freidensnobelpreisträger und 35 EU ParlamentarierInnen von internationalen Unternehmen die Verletzung von Menschenrechten zu stoppen. Insbesondere richtet sich dieser Aufruf an Chevron (vormals Texaco), die Opfer der Ölförderung in Ecuador und anderen Teilen der Welt zu entschädigen. Letter UDAPT 200 … weiterlesen

Tue, 09.12.2014 / 19:00
MOVIEMENTO Kino
Extraktivismus, Rohstoffe
Film + Gespräch

Yasuní – el Buen Vivir

Dokumentarfilm - im Rahmen der Filmreihe *Verbohrte Entwicklung - Bergbau und extraktive Industrien in Lateinamerika* vom 01.12. - 11.12.2014

Die Yasuní-Initiative war eine beispiellose Idee, die den Erhalt der Biodiversität vor die Ausbeutung der Rohstoffe stellte. Die ecuadorianische Regierung brachte den Vorschlag in der UN-Vollversammlung ein, auf die Förderung des Öls im Yasuní-Nationalpark zu verzichten, einem Regenwaldgebiet mit unvergleichbarer Biodiversität. Im Gegenzug forderte sie von der internationalen Gemeinschaft Kompensationszahlungen in Höhe von 50 Prozent … weiterlesen