Schlagwort "Demokratie" (10)

Mi, 31.03.2021
English, Español, Menschenrechte, Português
Beitrag

Bolsonaro droht mit Ausnahmezustand – Demokratie in Brasilien in Gefahr

Befürchtungen um etwaige Versuche des Präsidenten Jair Bolsonaro, gegen die Gewaltenteilung vorzugehen und sich eine vollumgreifende Machtposition zu sichern, machen in Politik, Medien und sozialen Netzwerken Brasiliens die Runde. Brasilianische Zivilgesellschaft positioniert sich. 31.03.2021 | von KoBra und FDCL (Übersetzung) Obwohl sich der Eindruck verdichtet, dass der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro den Bezug zur Realität … weiterlesen

Mi, 17.02.2021
Konzernkritik, Landwirtschaft, Menschenrechte, Português
Beitrag

Berliner Brasiliendialog / Diálogos Brasil-Berlim: Videoaufzeichnungen aller Veranstaltungen / Gravação dos eventos

Gestern, am 16. Februar fand die grandiose Abschlussveranstaltung der Online-Konferenzreihe Berliner Brasiliendialog / Diálogos Brasil-Berlim – „Brasilien im multiplen Krisenmodus“/ „O Brasil em meio a múltiplas crises“ statt. Für alle, die einzelne Veranstaltungen verpasst haben respektive die insgesamt 9 Veranstaltungen auch im Nachhinein verfolgen möchten, seien die Videoaufzeichnungen im Original-Ton (DE/PT ohne Verdolmetschung) auf Mecila’s … weiterlesen

Di, 16.02.2021 / 18:00 – 20:00
Handel, Konzernkritik, Landwirtschaft, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

Abschluss der Veranstaltungsreihe „Brasilien im multiplen Krisenmodus“/ Encerramento do ciclo de debates „O Brasil em meio a múltiplas crises“

Ausblick: der Wiederaufbau unserer gemeinsamen Zukunft

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe wollen wir gemeinsam in die Zukunft Brasiliens schauen. Was steht in den nächsten Jahren an, politisch, sozial, ökonomisch, kulturell, in Bezug auf die Umwelt? Welche Veränderungen, welche politischen Allianzen brauchen wir, um Brasilien aus den multiplen Krisen kurz- und langfristig zu verhelfen? Wer sind die Hauptakteure dieser Veränderungen in Richtung einer demokratischen, fairen und ökologischen Zukunft?

Di, 02.02.2021Di, 09.02.2021
Extraktivismus, Klima/Biodiversität, Konzernkritik, Landwirtschaft, Menschenrechte, Português
Veranstaltung

Berliner Brasiliendialog 20/21 / Ciclo de debates: Diálogos Brasil-Berlim 20/21

Brasilien im multiplen Krisenmodus / O Brasil em meio a múltiplas crises

Berliner Brasiliendialoge 20/21 – Brasilien im multiplen Krisenmodus
Brasilien durchläuft aktuell mehrere, simultane Krisen: Politisch setzt der Zuwachs des Rechtsextremismus die demokratischen Institutionen sowie das demokratische Miteinander immer mehr unter Druck. Wirtschaftlich verfestigt sich die seit 2015 anhaltende Stagnation durch die politische Verharmlosung der Pandemie und die daraus folgende unkontrollierte Verbreitung des Coronavirus. Ökologisch führen bewusste Lockerungen von Umweltauflagen und eine gezielte Schwächung der Umweltschutzinstitutionen zu einer beispiellosen ökologischen Krise. Diese multiplen Krisen bedingen und vertiefen sich wechselseitig, während das Land immer tiefer in eine beinahe dystopische Sackgasse geführt wird.

Mehr denn je ist eine wissenschaftliche Analyse und Aufklärung der internationalen Öffentlichkeit zu den multiplen Krisen Brasiliens eine Notwendigkeit in der Forschung, der wissenschaftlichen und bildungspolitischen Arbeit sowie der deutschen Außen- und Entwicklungspolitik zu Lateinamerika. Der Bedarf an Analyse, Aufklärung und öffentlicher Aufmerksamkeit begründet das Projekt einer Veranstaltungsreihe in Deutschland zu Brasilien, in der sich Wissenschaftler*innen, Publizist*innen, Politiker*innen, Künstler*innen, Student*innen und Aktivist*innen aus Brasilien und Deutschland frei austauschen und voneinander lernen können.

Di, 10.03.2020 / 19:00 – 21:30
Menschenrechte
Veranstaltung

Lula in Berlin - Lula em Berlim

Verteidigung der Demokratie in Brasilien

Depois de Roma, Paris e Genebra, o ex-Presidente do Brasil Luiz Inácio Lula da Silva visita Berlim. Lula é reconhecido internacionalmente por sua atuação no combate à pobreza. Ele esteve mais de 500 dias preso devido a um processo jurídico politizado, através do qual sua candidatura a Presidente em 2018 foi impedida. Sob o governo de extrema-direita que assumiu o país há mais de um ano, direitos sociais, econômicos e humanos da população brasileira têm sido seriamente ameaçados. A democracia e os avanços sociais estão em perigo.

Convidamos você para a atividade pública com Lula sob o tema „Defesa da Democracia no Brasil“.

Mo, 04.11.2019
Petitionen/Aufrufe
Beitrag

Die Zivilgesellschaft nützt der Gemeinschaft

Das FDCL ist Mitglied der Allianz „Rechtssicherheit für politische Willensbildung“ und bittet darum, die nachstehenden Forderungen zu untertützen! Beschreibung Wir fordern Rechtssicherheit für politische Willensbildung! Wir fordern die Abgeordneten des Bundestages auf: Erkennen Sie den Wert zivilgesellschaftlichen Engagements für eine lebendige Demokratie und eine ausgewogene öffentliche Debatte an! Stellen Sie sicher, dass die selbstlose Beteiligung … weiterlesen

Di, 15.10.2019 / 19:00 – 21:00
Sharehouse REFUGIO
Landwirtschaft, Menschenrechte, Português
Abendveranstaltung

Widerständige Wege

Konzepte politischer und sozialer Gegenmacht in Brasilien Teil 2 der Veranstaltungsreihe «Brasilien – soziale Akteure im Widerstand»

Seit zehn Monaten ist der rechtsextreme Präsident Jair Bolsonaro mit seinem Kabinett, einem ultrarechten Bündnis aus Waffenlobby, Evangelikalen und Großgrundbesitzer*innen, an der Regierungsmacht. Die Polarisierung der brasilianischen Gesellschaft spitzt sich zu und die soziale Lage verschlechtert sich zunehmend – hinreichender Anlass für eine Bestandsaufnahme der aktuellen Konjunktur in Brasilien und einen Blick auf den sozialen … weiterlesen

Di, 10.09.2019 / 19:00 – 21:30
Sharehouse REFUGIO
Menschenrechte
Abendveranstaltung

SAVE THE DATE: Veranstaltungsreihe: Brasilien | Soziale Akteure im Widerstand

An die erfolgreiche Veranstaltungsreihe »Brasilien – Demokratie in Gefahr!« im Jahr 2018 anknüpfend, laden die Friedrich-Ebert-Stiftung, die Rosa-Luxemburg-Stiftung, die Heinrich-Böll-Stiftung, das FDCL und die Brasilien Initiative Berlin 2019 zu der Reihe »Brasilien – soziale Akteure im Widerstand« ein.

Mehr als ein halbes Jahr ist die rechtsextreme Präsident Jair Bolsonaro mit seinem Kabinett, bestehend aus einem ultrarechten Bündnis aus Waffenlobby, Evangelikal_innen und Großgrundbesitzer_innen, an der Regierungsmacht. Die Polarisierung der brasilianischen Gesellschaft spitzt sich zu und die soziale Lage verschlechtert sich zunehmend – hinreichender Anlass für eine Bestandsaufnahme der aktuellen Konjunktur in Brasilien und einen Blick auf den sozialen Widerstand.

Sa, 22.06.2019 / 19:00 – 21:00
IG Metall Haus
Handel, Konzernkritik
Veranstaltung

Widerstand gegen die Bolsonaro-Regierung

Gewerkschaften in Brasilien setzen sich zur Wehr

"Wir sind stark! Wir sind CUT!" CUT-Flagge, Lapa, Rio de Janeiro, April 2016. Foto: christian Russau

Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Antonio Lisboa und Clair Ruppert (beide CUT, Brasilien). Wann: 22. Juni 2019, 19 Uhr Wo: im IG-Metall-Haus, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin, Raum E1 (Parterre) Sprache: Portugiesisch mit Konsekutiverdolmetschung ins Deutsche, Eintritt wie immer frei! Veranstaltet von AK Internationalismus der IG-Metall Berlin, AG Sindicalist@s des Fórum Resiste Brasil – Berlin, Brasilien … weiterlesen