Schlagwort "Korruption" (5)

Di, 12.10.2021 / 18:00 – 19:30
Español, Uncategorized
Veranstaltung

Wenn die Staatskasse geschröpft wird

Korruption und Unterschlagung im öffentlichen Sektor am Beispiel von Honduras

Welche sozio-ökonomischen Faktoren begünstigen korruptes Verhalten? Welche Ursachen hat Korruption und welche Folgen hat sie für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung? Die Rechtswissenschaftlerin und Ökonomin Anne van Aaken wird in das komplexe Geflecht von Ursachen und Wirkungen von korrupten Machenschaften, wie Bestechung und Vorteilsnahme einführen. In Honduras gibt es neben der klassischen Korruption vor allem Unterschlagung und Diebstahl öffentlicher Mittel. Am Beispiel eines typischen Korruptionsfalls aus Honduras wird Luis Santos, Chef der honduranischen Sonderstaatsanwaltschaft gegen Korruption – UFERCO, davon berichten, welche Strukturen unterstützend wirken und welche die Ermittlungsarbeit behindern.

Fr, 07.05.2021 / 18:00 – 20:00
Menschenrechte, Straflosigkeit
Veranstaltung

Zentralamerika: Korruption und eskalierende multiple Krisen

Auftaktveranstaltung zur Tagung des Runden Tisch Zentralamerika

Laut des Corruption Perception Index von Transparency International hat die Korruption in allen Ländern der Region im letzten Jahr zugenommen. Politische und wirtschaftliche Machtgruppen nutzen die Staatskassen und politischen Ämter, um sich persönlich zu bereichern und ihre Macht auszubauen. Ihr oft illegales Verhalten bleibt in den meisten Fällen straffrei. Durch die Beendigung der Sondermechanismen gegen Korruption und Straflosigkeit sowohl in Honduras als auch in Guatemala, geht die Eindämmung der Straflosigkeit nur noch schleppend voran.

Mo, 13.05.2019 / 19:00 – 21:00
Haus der Demokratie und Menschenrechte
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Rohstoffe
Veranstaltung

Geldwäsche, Steuervermeidung und Korruption in Peru im Kontext der internationalen Finanz- und Steuerarchitektur

Immer zur Jahreswende passiert irgendwas in Peru. 2017 war es zu Heiligabend die Begnadigung von Ex-Präsident Fujimori, am Silvesterabend 2018 die Entbindung zweier aufrechter Staatsanwälte von der Ermittlung bezüglich korrupter Machenschaften. Unmittelbar nach den beiden ausgespro-chenen Maßnahmen regte sich starker Widerstand der Bevölkerung in vielen Städten Perus, der letztlich zur Aufhebung der Entscheidungen führte und sowohl Staatspräsident Kuczynski als auch Oberstaatsanwalt Chávarry um ihre Ämter brachte.

Di, 30.01.2018 / 19:00 – 21:30
Kulturladen Westend
Bergbau, Konzernkritik, Menschenrechte, Rohstoffe
Abendveranstaltung

Saubermann Siemens?

Podiumsdiskussion zu den menschenrechtlichen und ökologischen Sorgfaltspflichten des Münchener Großkonzerns

Unternehmen sind verpflichtet, entlang ihrer gesamten Lieferkette menschenrechtliche und Umweltstandards einzuhalten. Das Münchner Weltunternehmen Siemens rühmt sich immer wieder, dies vorbildlich zu tun. Die Realität spricht oftmals eine andere Sprache. Ein international besetztes Podium diskutiert am Vorabend der jährlichen Hauptversammlung über die Ansprüche des aktuellen Sustainability Reports im Kontrast zu den tatsächlichen Verwicklungen des Konzerns in ökologisch und sozial katastrophale Projekte in Mexiko, Chile, Honduras und der Westsahara. Zudem blicken wir unter dem Motto „Oh wie schön ist Panama“ auf den Stand der Aufarbeitung von Korruptions-und Kartellskandalen.

Mi, 30.08.2017
Español, Menschenrechte, Straflosigkeit
Beitrag

Declaración Pública de organizaciones no gubernamentales en Alemania acerca de la declaratoria de non grato al Comisionado Internacional Iván Velásquez de parte del Presidente Morales

En consonancia con los múltiples pronunciamientos públicos en apoyo a la CICIG-las organizaciones aquí firmantes expresamos nuestra mayor preocupación y nuestro más firme rechazo a la declaratoria de non grato al Comisionado Internacional Iván Velásquez, de la Comisión Internacional contra la Impunidad en Guatemala (CICIG), efectuada por el Presidente Jimmy Morales.