Schlagwort "Nicaragua" (8)

Mo, 10.12.2018 / 17:00
Menschenrechte, Straflosigkeit
Kundgebung

Freiheit für die politischen Gefangenen in Nicaragua

Aufruf Berliner Organisationen zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2018

In Nicaragua protestieren seit April 2018 große Teile der Bevölkerung gegen die Regierung des Präsidenten Daniel Ortega. Er und seine Ehefrau Rosario Murillo, die seit Januar 2017 auch Vizepräsidentin ist, beantworten die Proteste seit Beginn mit brutaler Gewalt, die kaum jemand für möglich gehalten hat. Der Staat mordet, inhaftiert, verfolgt.
Kommt zur Mahnwache für die Freilassung der politischen Gefangenen in Nicaragua
Montag, 10. Dezember um 17 Uhr
auf dem Wittenbergplatz in Berlin-Schöneberg

Di, 14.03.2017 / 19:00
FDCL
Español, Menschenrechte
Veranstaltung

Die aktuelle Lage in Nicaragua

Politischer Stillstand oder Chancen auf Veränderung?

Informations- und Diskussionsveranstaltung (deutsch/spanisch) mit Ana Margarita Vijil (Präsidentin der Partei Sandinistische Erneuerungsbewegung (MRS) in Nicaragua) Im Schnelldurchgang wurde in Nicaragua 2013 ein Sondergesetz verabschiedet, um das Megaprojekt des interozeanischen Kanals auf den Weg zu bringen. Die Regierung wird nicht müde, den umstrittenen Kanalbau und seine Nebenprojekte als Allheilmittel für die Überwindung der Armut im … weiterlesen

Mi, 25.11.2015 / 19:00 – 21:00
FDCL
Handelsabkommen, Landwirtschaft
Veranstaltung

Rum oder Gemüse?

Landwirtschaft in Kuba und Nicaragua zwischen Ernährungssouveränität, Kooperativen und Weltmarkt

In Nicaragua zählt die Landwirtschaft weiterhin zu den wichtigsten Wirtschaftsbereichen, und die sandinistische Regierung ermöglicht seit 2007 neue integrale Ansätze für die ländliche Entwicklung, die weit über eine Förderung von Kleinproduzent*innen hinausgehen.
In Kuba ist Ernährungssouveränität eines der großen Ziele. Der Staat verteilt Land an Genossenschaften und Kleinbauern*bäuerinnen, und sie produzieren mittlerweile 57 % der Lebensmittel. Gleichzeitig entstehen alternative Projekte wie die Organopónicos (Stadtgärten), die zur städtischen Lebensmittelversorgung beitragen.

Mi, 01.01.2014
EU-Zentralamerika, Konzernkritik
Beitrag

Vertragstexte und mehr zum Assoziierungsabkommen der EU mit Zentralamerika – AdA

Auf dieser Seite sind alle relevanten Vertragstexte, Resolutionen und andere Dokumente gelistet, die sich auf das „ABKOMMEN zur Gründung einer Assoziation zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits und Zentralamerika andererseits“ beziehen. Materialien gibt es zum Bundestag und Bundesrat sowie die Stellungnahmen der NGO und die verwendeten Studien (bitte runter scrollen).  COSTA RICA, EL … weiterlesen

Di, 30.10.2012 / 19:00
FDCL
Menschenrechte
Veranstaltung

Stoppt das totale Abtreibungsverbot

Diskussionsveranstaltung zur Situation der Frauen in Nicaragua

Auch nach der Sandinistischen Revolution 1979 hat sich für die Frauen Nicaraguas wenig geändert. Das Leben vieler Frauen ist noch immer durch Gewalterfahrungen geprägt, wobei der Femizid – Tötung einer Frau aufgrund ihres Geschlechts – nur die extremste Form der Aggression darstellt. Die Zahlen der Opfer von häuslicher, sexueller und emotionaler Gewalt sind in den … weiterlesen

Fr, 19.10.2012So, 21.10.2012
Die Börse
Handel, Handelsabkommen, Menschenrechte
Tagung

Nicaragua Konferenz in Wuppertal

Das Informationsbüro Nicaragua lädt alle Interessierten, dazu ein mit gemeinsam Vertreter_innen der Solidaritätsbewegung und Gästen aus Nicaragua über die Perspektiven der Zusammenarbeit zu diskutieren. Warum Solidarität? Mit wem sind wir solidarisch? Was sind Formen und Leitbilder im gegenseitigen Austausch? Was Charakterzüge und Themen der Nicaragua-Solidarität im 21. Jahrhundert? Dies sind zentrale Fragen, die wir auf … weiterlesen

10.10.1985
Buch
Ali Schwarz/ Manfred Ernst

Denn Sie wissen was Sie tun

Zwischen Solidarität und Boykott BRD & Nicaragua

Die Bundesregierung streicht die Entwicklungshilfe für Nicaragua zusammen. Unabhängige nichtstaatliche Organisationen verstarken ihr Engagement, in der Solidaritätsbewegung herrscht geradezu ein Projekteboom. Die Autoren stellen die Bandbreite entwicklungspolitischer Aktivitäten gegenüber Nicaragua dar – zwischen Boykott und Solidarität. Entwicklungshelfer und Internationalisten berichten von ihrer Tätigkeit und den konkreten, alltäglichen Erfolgen und Schwierigkeiten beim Versuch Nicaraguas, einen selbstbestimmten … weiterlesen

1984
Uncategorized
Buch
Michael Rediske

Umbruch in Nicaragua

Die Entstehung der Revolution aus dem Zerfall bürgerlicher Herrschaft

Solidarität, die dauerhaft sein will, sollte die Vorgeschichte der Sandinistischen Revolution nicht idealisieren. Nur eine Darstellung auch der Widersprüche macht die heutigen Konflikte in Nicaragua verständlich.