Schlagwort "Mexiko" (58)

Di, 14.10.2014 / 19:00
FDCL
Español, Landwirtschaft
Veranstaltung

Die vergessene Migration

Tagelöhner_innen aus Guerrero in der Landwirtschaft von Nordmexiko

Migration in Mexiko betrifft nicht nur die vielen Mittelamerikaner_innen, die Leib und Leben riskieren, um die Grenze zu den USA zu erreichen. Auch innerhalb Mexikos müssen Menschen migrieren, um zu überleben: Über die tausend meist Indigenen Frauen, Männer und Kinder verlassen jedes Jahr ihre Gemeinde in Guerrero, um in der Landwirtschaft im Norden Mexikos unter … weiterlesen

Di, 03.06.2014 / 20:00
FDCL
Español, Handelsabkommen, Menschenrechte
Veranstaltung

Das Ständige Tribunal der Völker - Kapitel Mexiko.

Die mexikanische Bevölkerung rechnet mit dem Staat ab

Vortrag und Diskussion zum Tribunal Permanente de los Pueblos-TPP (Ständiges Völker-Tribunal), Mexiko. Referent_innen: Adriana Martínez Rodríguez und Octavio Rosas Landa Ramos Drei Jahre lang tagt in Mexiko das Tribunal Permanente de los Pueblos-TPP (Ständige Völker Tribunal, Oktober 2011 – November 2014), mit dem Ziel, die verheerenden Auswirkungen der zahlreiche Freihandelsabkommen sichtbar zu machen. Von Anfang … weiterlesen

Di, 22.04.2014 / 20:00
Theater Tiyatrom
Menschenrechte
Theater

Justicia Negada

Drei mexikanische Frauen auf der Suche nach Gerechtigkeit

Ein Theaterstück aus Ciudad Juárez/Mexiko. Die bis heute andauernde Gewalt gegen Frauen in der Grenzregion im Norden Mexikos gehört seit den 1990er Jahren zum Alltag, überlagert und verdeckt von Drogenkrieg und staatlicher Repression. Bis heute wurden Hunderte Frauen entführt, vergewaltigt, getötet und auf barbarische Weise in der Wüste entsorgt. Die Autorin und Regisseurin Perla de … weiterlesen

Mi, 05.02.2014 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Menschenrechte
Veranstaltung

Gewaltsames Verschwindenlassen

Opferbegleitung in Mexiko

Vortrag und Diskussion mit David Bermúdez Gewaltsames Verschwindenlassen, eines der schwersten Menschenrechtsverbrechen, ist in Mexiko seit 2006 kontinuierlich angestiegen. Während die offiziellen Zahlen zwischen 2.000 und über 5.000 Fällen schwanken, gehen Nichtregierungsorganisationen von weit über 10.000 Fällen aus. Die Menschen im direkten Umfeld von Verschwundenen sind einer Vielzahl von psychischen, sozialen und wirtschaftlichen Belastungen ausgesetzt. … weiterlesen

Fr, 22.11.2013 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Handel, Klima/Biodiversität, Konzernkritik, Menschenrechte
Film + Gespräch

»Grüne« Großprojekte und indigener Widerstand in Oaxaca

mit Dokumentarfilm

Referent_innen: Sara Méndez (Codigo DH) und Philipp Gerber (Educa Oaxaca) Zudem zeigen wir den Dokumentarfilm (35 min.): »Wir sind Wind – Der Widerstand der Völker im Isthmus gegen das Windkraft-Megaprojekt« Zahlreiche Großprojekte werden im südmexikanischen Oaxaca mit Beteiligung europäischer Firmen vorangetrieben, darunter Windenergieparks, Staudämme, Bergbauprojekte. Viele dieser Projekte werden als grüne Entwicklung verkauft. Doch die … weiterlesen

Mi, 16.10.2013 / 19:30
FDCL
Landnahme, Landwirtschaft, Menschenrechte
Film + Gespräch

"Land und Freiheit“ in Chiapas?

Doppelveranstaltung zu aktuellen sozialen Kämpfen in Südmexiko

WENN DAS LAND ZUR WARE WIRD Die Zerstörung der Lebensgrundlagen der indigenen Bevölkerung in Südmexiko Wenn das Land zur Ware wird – die Plünderung der natürlichen Ressourcen nützt nur Wenigen, vor allem großen Konzernen und Regierungen. Von diesem Raubzug sind insbesondere die Menschen im Globalen Süden betroffen, deren Lebensweise zerstört wird, die auf Selbstversorgung, Selbstorganisation … weiterlesen

Di, 17.09.2013 / 19:00
FDCL
Menschenrechte
Veranstaltung

Einsatz für die Menschenrechte in Mexikos Norden: zwischen staatlicher Repression und organisierter Kriminalität

Vortrag und Diskussion mit der Menschenrechtsaktivistin Alma Rosa García Guevara

Der Bundesstaat Coahuila zählt zu den Regionen Mexikos, in denen Gewalt und organisierte Kriminalität in jüngster Vergangenheit massiv zugenommen haben. Dennoch genießt diese Region auf internationaler Ebene wesentlich weniger Aufmerksamkeit als der Süden des Landes. Probleme wie das gewaltsame Verschwindenlassen von Menschen, Straflosigkeit sowie Menschenrechtsverletzungen gegen Migrant/innen bestimmen den Alltag in Coahuila. Auf zivilgesellschaftlicher Seite … weiterlesen

Fr, 19.10.2012 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Konzernkritik, Landwirtschaft
Veranstaltung

Wer Beton sät, wird Zorn ernten. Mexikos Umweltbewegung von unten

Lesereise mit Luis Hernández Navarro

In Mexiko sind Bäuerinnen und Bauern, die sich für den Erhalt ihrer natürlichen Lebensgrundlagen einsetzen, regelmäßig Repressionen ausgesetzt oder bezahlen ihr Engagement sogar mit dem Leben. Der Raubbau an den natürlichen Ressourcen und der Widerstand der Menschen vor Ort gegen die rücksichtslose Zerstörung ihrer Umwelt sind Thema des Buches. Es geht um die schwierige, aber … weiterlesen

Mo, 10.09.2012 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Menschenrechte
Veranstaltung

Die Aachener Friedenspreisträger 2012 Antonio und Alejandro Cerezo (Comité Cerezo/Mexiko) sind zu Gast in Berlin

Am 1. September 2012 wird die Arbeit des Comité Cerezo aus Mexiko mit dem Aachener Friedenspreis 2012 gewürdigt. Carea, FDCL, NPLA, LN, Mexico via Berlin, pbi Deutschland und die pbi-Regionalgruppe Berlin freuen sich,  vom Comite Cerezo in Berlin begrüßen zu dürfen, die im Rahmen eines Vortrages mit anschließender Gesprächsrunde die Arbeit des Komitees vorstellen werden. … weiterlesen