Schlagwort "Politik" (100)

Mo, 05.09.2011 / 19:00
FDCL
Menschenrechte
Abendveranstaltung

Peru nach den Wahlen

Vergangenheitsaufarbeitung aus Sicht eines Menschenrechtsaktivisten und Künstlers aus Peru

Am 5. Juni 2011 wurde Ollanta Humala zum neuen Präsidenten von Peru gewählt. Was ist seine Strategie? Was erhoffen sich die indigenen Menschen (die ihn mehrheitlich gewählt haben) aus den Anden von Ollanta Humala? Wie wird sich die Aufarbeitung der Vergangenheit (Peru wurde von 1980 – 2000 von einem Bürgerkrieg heimgesucht) gestalten und verändern? Die … weiterlesen

Do, 23.06.2011 / 19:00
ACUD Kino
Menschenrechte
Film

Impunity

Kolumbien, ein Land im Krieg ....

… soweit man zurückdenken kann, sind es immer wieder dieselben Worte: Bürgerkrieg, interner bewaffneter Konflikt, terroristische Bedrohung, ideologischer Kampf. Zwei Extreme: Links und Rechts. Sie nutzen identische Methoden. Ein Wettbewerb in Grausamkeit. Wie viele Tote und wie viele verschwundene Menschen sind es infolge des endlosen Krieges zwischen den Paramilitärs (AUC) und der Guerilla (FARC). Auf … weiterlesen

10.04.2011
Bildungsmaterial, Globales Lernen, Menschenrechte, Straflosigkeit
Unterrichtsmaterialien

De la dictadura a la democracia

10 Unterrichtsmodule zur Demokratisierung in Argentinien

Von der Diktatur zur Demokratie in Lateinamerika, Beispiel Argentinien Die Druckversion ist leider vergriffen. Der Argentinien-Reader steht in einer digitalen Version als pdf zur Verfügung. Download Medien für Unterrichtsmodule zu Demokratisierung in Argentinien (ZIP Dateien) CD Material 1 CD Material 2 CD Material 3 FDCL e.V. ist Partner der Rahmenvereinbarung zur Kooperation von Schule und … weiterlesen

04.04.2011
Bildungsmaterial, Globales Lernen, Menschenrechte, Straflosigkeit
Unterrichtsmaterialien

De la dictadura a la democracia

10 Unterrichtsmodule zur Demokratisierung in Chile

Von der Diktatur zur Demokratie in Lateinamerika, Beispiel Argentinien Die Druckversion ist leider vergriffen. Der Chile-Reader steht in einer digitalen Version als pdf zur Verfügung. Download Medien für Unterrichtsmodule zu Demokratisierung in Chile (ZIP Datei) CD Material

Di, 25.01.2011 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Uncategorized
Abendveranstaltung

WikiLeaks und Lateinamerika

Mit: Harald Neuber (Prensa Latina, amerika21)

Cablegate, die jüngste Veröffentlichung von WikiLeaks, hat inzwischen auch in Lateinamerika erste konkrete Reaktionen hervorgerufen. Nach und nach sollen insgesamt 250.000 diplomatische Depeschen veröffentlicht werden. Schon unter den bislang zur Verfügung stehenden Dokumenten finden sich neue Erkenntnisse zum aktuellen und historischen Charakter der Washingtoner Lateinamerika-Politik.

Sa, 15.01.2011 / 11:00 – 20:00
KUZE (studentisches Kulturzentrum)
Menschenrechte
Seminar

Die aktuelle Lebensrealität der Mapuche

Anmeldung: hochvier@gmx.de oder unter 0331/5813210 Referenten: Dr phil. Carlos Contreras Painemal (Anthropologe, Lehrbeauftragter der Freien Universität Berlin), Dario Jana – Castro (Grupo Accion Bio-Bio und Mitarbeiter im Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung) Die Mapuche stellen das bevölkerungsreichste indigene Volk in Chile. Dennoch werden sie sowohl politisch als auch wirtschaftlich dominiert und verdrängt. Aus … weiterlesen

Mo, 22.11.2010 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Menschenrechte
Veranstaltung

Der Plurinationale Staat in Bolivien

erste Schritte der Umsetzung

Mit: Oscar Vega aus Bolivien (Philosoph, Literaturwissenschaftler, Autor, Herausgeber, ehemaliges Mitglied der Verfassung gebenden Versammlung) Während hierzulande wiederholt rassistische Positionen den öffentlichen Diskurs um Integration bestimmen und die Anpassung an eine deutsche Leitkultur fordern, wird in Bolivien versucht, die kulturelle Dominanz einer Gruppe aufzubrechen, um Gesellschaft und Staat grundlegend zu verändern. Die neue Verfassung Boliviens … weiterlesen

Sa, 06.11.2010 / 11:00 – 18:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Uncategorized
Seminar

Die Privatisierung des Krieges

Mit: Peter Lock und Laurent Joachim

Neben staatlichen Armeen treten verstärkt private Militärunternehmen, Paramilitärs, Warlords, Privatarmeen und Söldner als Akteure des Krieges auf. Kriege selbst werden weniger zwischen Staaten und ihren Armeen geführt als vielmehr innerhalb von Staaten zwischen regulären und irregulären Truppen und vor allem gegen die Zivilbevölkerung. Unter dem Stichwort „Neue Kriege“ wird dieses Phänomen inzwischen auch von Wissenschaftlern … weiterlesen

20.12.2008
Handel, Landwirtschaft
Studien
Thomas Fritz

Dem Weltmarkt misstrauen

Die Nahrungskrise nach dem Crash

Vor einem halben Jahr noch machten die Hungerrevolten rund um den Globus Schlagzeilen. Heute aber hat die schwere Wirtschaftskrise die Nahrungskrise aus der öffentlichen Wahrnehmung verdrängt. Verstärkt wird dieser Aufmerksamkeitsverlust durch die Vermutung, der neuerliche Verfall der Rohstoffpreise werde zu einer Entspannung der Ernährungssituation führen. Diese Annahme jedoch ist fraglich: Noch steigen die Hungerzahlen unverändert … weiterlesen