Schlagwort "Politik" (100)

Fr, 24.08.2012 / 19:00 – 20:30
Clash
Uncategorized
Film

Sachamanta: community Radios in Nordargentinien

Premiere des Dokumentarfilms

Der Norden Argentiniens im Jahre 2000: Auf einem Kongress beschließen die im Movimiento Campesino Santiago del Estero (MoCaSe-Via Campesina) organisierten bäuerlichen und indigenen Gemeinschaften etwas bis dahin Unerhörtes. Sie werden eigene Radiostationen aufbauen und betreiben. Sie wollen nicht länger hinnehmen, dass die Massenmedien ihre Lebenssituation entweder ignorieren oder verfälschen. Heute existieren bereits fünf Sender. Die … weiterlesen

Di, 10.07.2012 / 19:30 – 21:00
Buchladen Schwarze Risse
Extraktivismus
Abendveranstaltung

Buchvorstellung: Demokratie, Partizipation, Sozialismus.

Lateinamerikanische Wege der Transformation

Mit Miriam Lang, Klaus Meschkat und Kristina Dietz In den meisten lateinamerikanischen Staaten sind linke Kräfte an der Regierung. In Venezuela, Bolivien und Ecuador wurden gar verfassunggebende Versammlungen einberufen. Neue Konzepte, die sich vom kolonialen Erbe absetzen und der Diversität der Andengesellschaften Rechnung tragen, sind entstanden und haben innerhalb weniger Jahre eine Ausstrahlung weit über … weiterlesen

05.2012
English, Español, Landnahme, Landwirtschaft, Menschenrechte, Rohstoffe
Studien
Comisión Intereclesial de Justicia y Paz

Estudio de caso | Colombia : Banacol

Empresa implicada en paramilitarismo y acaparamiento de tierras en Curvaradó y Jiguamiandó

primer publicado en augosto 2012. english version below Este estudio se ocupa de la intervención en los territorios colectivos de las comunidades negras y mestizas del Curvaradó y Jiguamiandó en el Bajo Atrato Chocoano de Colombia de la Comercializadora Internacional Banacol. Esta empresa de productora y comercializadora de plátano, banano, piña, yuca y otros productos, … weiterlesen

Mo, 30.04.2012 / 20:00
Kino Babylon Berlin Mitte
Menschenrechte
Film

La primavera de Chile

Der chilenische Frühling

Vor einem Jahr begannen in Chile die Proteste der Schüler und Studenten gegen das von der Diktatur implantierte Bildungswesen, dessen Grundlagen bis heute nicht wesentlich verändert wurden. Sie richten sich gegen die weitgehende Privatisierung, die damit verbundene Profitorientierung, die höchsten Studiengebühren in Lateinamerika und die extreme Verschuldung zahlloser Familien. Sie fordern kostenlose Bildung in der … weiterlesen

Fr, 09.03.2012 / 19:00
ECCHR
Konzernkritik, Menschenrechte, Straflosigkeit
Abendveranstaltung

„Der Fall Luciano Romero: Ermordung von Gewerkschaftern in Kolumbien

Ist Nestlé rechtlich verantwortlich?“

Carlos Olaya von der kolumbianischen Gewerkschaft SINALTRAINAL Rechtsanwalt Leonardo Jaimes vom Solidaritätskomitee mit politischen Gefangenen Claudia Müller-Hoff, Rechtsanwältin und Referentin beim ECCHR Moderation: Wolfgang Kaleck, Generalsekretär des ECCHR Am 10. September 2005 wurde der kolumbianische Gewerkschafter Luciano Romero in Valledupar, Cesar, im Nordosten Kolumbiens von Paramilitärs brutal mit 50 Messerstichen ermordet. Romero hatte zuvor jahrelang … weiterlesen

01.02.2012
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Handelsabkommen, Menschenrechte, Rohstoffe
Dossier
Tobias Lambert

Bergbau-Boom mit Nebenwirkungen

Rohstoffsicherung für Deutschland und die EU - Probleme in Kolumbien und Peru

Rohstoffpolitik war bis vor wenigen Jahren noch ein reines Expertenthema. Das hat sich mittlerweile grundlegend geändert: Die wichtigsten Industrieländer sorgen sich um „ihre Rohstoffversorgung“. Angesichts der relativen Verknappung einzelner Bodenschätze, gestiegener Rohstoffpreise und dem zunehmenden Konkurrenzkampf mit aufstrebenden Volkswirtschaften wie China oder Indien messen sie dem Zugang zu Rohstoffen eine geostrategische Bedeutung zu. Auch die … weiterlesen

Sa, 10.12.2011
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Konzernkritik, Landnahme, Menschenrechte, Rohstoffe
Beitrag

Dokumentation Tagung: „Rohstoffe aus dem Andenraum für Deutschland“

Wer trägt die Verantwortung für die Folgen des Bergbaus in Kolumbien und Peru? Berlin, 26. Oktober 2011, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin, 13:00 – 19:00 Uhr Hier finden Sie die Redebeiträge sowie die Vorträge der Fachtagung (alle Audiodateien als mp3 und in der Originalsprache) zum Download. Die mp3 Dateien sind verlinkt. Durch klick rechte Maustaste und „Ziel speichern … weiterlesen

01.11.2011
Bildungsmaterial, Globales Lernen, Menschenrechte
Unterrichtsmaterialien
Dinah Stratenwerth

El Movimiento estudiantil en Chile

Bildungsmaterial für den Spanischunterricht in der Sekundarstufe II

Das chilenische Bildungssystem stammt aus der Zeit der Pinochet-Diktatur (1973-1990). Entsprechend der Prinzipien vom freien, alles regulierenden Markt baut es vor allem auf ökonomischen Prinzipien auf. Das Studium ist sowohl im privaten wie im staatlichen Sektor sehr teuer, der Zugang zu den guten staatlichen Universitäten schwierig. Bildung wird so zu einer Frage des zur individuell … weiterlesen

01.11.2011
Bildungsmaterial, Globales Lernen, Menschenrechte
Unterrichtsmaterialien
Dinah Stratenwerth

Un cuento del viejo Antonio de México

Bildungsmaterial für den Spanischunterricht in der Sekundarstufe II

1994 erhoben sich im sich im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas Indigene und Kleinbauern und -bäuerinnen in Waffen. Sie nannten sich Ejercito Zapatista de Liberación Nacional (Zapatistisches Nationales Befreiungsheer, EZLN). Seit Jahren wurde die ländliche Bevölkerung aus Chiapas von paramilitärischen Einheiten der Großgrundbesitzer von ihrem Besitz vertrieben und ermordet. Gegen diese Verbrechen und gegen die soziale Ungleichheit … weiterlesen

Di, 27.09.2011 / 20:00 – 23:00
Hackesche Höfe Kino
Menschenrechte
Film

Impunity

Film & Gespräch mit den Regisseuren Juan José Lozano und Hollman Morris

Kolumbien heute: Der grösste Strafprozess gegen paramilitärische Armeen – angeklagt des tausendfachen Mordes – soll „Frieden und Gerechtigkeit“ bringen. Politische und wirtschaftliche Interessen hinter dem paramilitärischen Krieg lassen die Prozesse jedoch abrupt enden. Sind die Angehörigen der Opfer dazu verdammt, für immer Opfer zu bleiben oder gelingt ihnen der Kampf gegen die Straflosigkeit?