Schlagwort "Peru" (72)

Mi, 16.10.2013 / 13:00 – 21:00
Friedrich-Ebert-Stiftung
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Menschenrechte, Rohstoffe
Tagung

Rohstoffgerechtigkeit

Wege zu einer nachhaltigen und solidarischen Rohstoffpolitik

Sehr geehrte Damen und Herren, Im Rahmen der 1. Alternativen Rohstoffwoche laden wir Sie dazu ein, die deutsche Rohstoffpolitik mit internationalen Expert_innen und Vertreter_innen deutscher politischer Parteien zu diskutieren. Deutschland importiert Rohstoffe aus aller Welt, meist jedoch aus den Schwellen- und Entwicklungsländern. Die lokal vom Abbau Betroffenen erleben den Rohstoffreichtum ihrer Länder meistens als »Ressourcenfluch«, … weiterlesen

Di, 15.10.2013 / 15:30 – 17:30
FDCL
Bergbau, Konzernkritik, Landnahme, Landwirtschaft
Workshop

Bergbau und Land Grabbing

Das Konzept des „Ordenamiento Territorial“ als Instrument gegen großflächige Landnahmen - Chancen und Grenzen

Workshop mit: José de Echave (CooperAcción, Lima, Peru) Bis heute verfügt Peru auf nationaler Ebene über kein Raumordnungsgesetz (Ley de Ordenamiento Teritorial), auch wenn seit mehr als einer Dekade Schritte in diese Richtung unternommen werden. So wurde in vielen Regionen bereits zu ökologisch-ökonomischer Zonierung von Land gearbeitet, die ein wesentlicher Baustein der Territorialplanung ist, so … weiterlesen

Do, 23.05.2013 / 19:00
FDCL
Español, Uncategorized
Abendveranstaltung

PERÚ: MITO Y REALIDAD

PRESENTACIÓN DEL LIBRO

El Colectivo César Vallejo invita a todos los interesados a la presentación-discusión del libro “Perú: mito y realidad” (2013), Tectum Verlag, del Dr. Julio Roldán. Las definiciones sobre el Perú son variadas, ellas las comprobamos leyendo lo siguiente: “Para mí, el Perú es un chiste” (Nicolás de Piérola); “El Perú es un organismo enfermo, donde … weiterlesen

So, 05.05.2013
Handel, Handelsabkommen
Beitrag

Kampagne gegen das FTA EU- Kolumbien und Peru: Das Abstimmungsergebnis im Bundesrat

Der Bundesrat hat auf seiner Sitzung am 3. Mai 2013 der Ratifizierung zugestimmt mit zwei Stimmen Mehrheit (36 von 69 Stimmen). Die Kampagne ist damit in Deutschland beendet. In den anderen europäischen Mitgliedsstaaten werden ähnliche Kampagnen stattfinden. Land Ergebnis Plenum 3.5. Stimmen im Bundesrat Regierungsparteien Baden – Württemberg Enthaltung 6 B90/DIE GRÜNEN / SPD Bremen … weiterlesen

Fr, 19.04.2013
Handel, Handelsabkommen
Pressemitteilung

Keinen Rückzieher der Opposition im Bundesrat! Freihandelsabkommen der EU mit Kolumbien und Peru am 3. Mai stoppen

Freihandelsabkommen der EU mit Kolumbien und Peru am 3. Mai stoppen

Offener Brief von 45 Nichtregierungsorganisationen Berlin, 19.04.2013 | Trotz Ablehnung der Opposition im Bundestag: SPD und Grüne wollen das Freihandelsabkommen der EU mit Kolumbien und Peru offenbar im Bundesrat passieren lassen. Das zeichnet sich nach der Sitzung des Wirtschaftsausschusses des Bundesrates am gestrigen Donnerstag ab. 45 Nichtregierungsorganisationen (NRO), darunter attac, Oxfam, Brot für die Welt, … weiterlesen

Fr, 05.04.2013
Handel, Handelsabkommen
Pressemitteilung

Offener Brief von 45 Organisationen der Zivilgesellschaft an die Mitglieder des Deutschen Bundesrats

download als PDF   Ein breites Bündnis aus kirchlichen Hilfswerken, Menschenrechts-, Entwicklungs- und Umweltorganisationen appelliert an Sie: Stimmen Sie dem Gesetz zum Handelsabkommen mit Kolumbien und Peru nicht zu! Das Freihandelsabkommen zwischen der EU, Peru und Kolumbien wird die menschenrechtlichen, sozialen und ökologischen Probleme verschärfen und droht, die politischen Handlungsspielräume der Parlamente auf nationaler und … weiterlesen

Di, 19.03.2013 / 19:00
FDCL
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Handelsabkommen, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

Das Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Peru und Kolumbien

Fluch oder Segen?

Nachdem das Europäische Parlament dem Freihandeslabkommen der EU mit Peru und Kolumbien bereits zugestimmt hat, muss es nun den Weg durch die Parlamente der 27 EU-Mitgliedsstaaten nehmen. In diesen Wochen wird es dem Deutschen Bundestag zugeleitet, nach der 1. Lesung und der Behandlung in den Ausschüssen soll es im 2. Quartal vom Bundestag ratifiziert werden. … weiterlesen

Mo, 18.02.2013
Handel, Handelsabkommen
Pressemitteilung

Offener Brief an die Abgeordneten des deutschen Bundestags

Das Freihandelsabkommen der EU mit Peru und Kolumbien wird die menschenrechtlichen, sozialen und ökologischen Probleme verschärfen. Das Freihandelsabkommen der EU mit Kolumbien und Peru und das Assoziierungsabkommen der EU mit Zentralamerika werden diese Woche in den Bundestag eingereicht. Ein breite Allianz von Lateinamerika-Gruppen, NRO, Hilfswerken und Gewerkschaften haben sich in mehreren Schreiben an die Ausschüsse … weiterlesen

Mi, 12.12.2012
Handel, Handelsabkommen, Konzernkritik
Beitrag

Aktion gegen die Handelsabkommen EU-Kolumbien/Peru und Zentralamerika

 Das Freihandelsabkommen der EU mit Kolumbien und Peru und das Assoziierungsabkommen mit Zentralamerika wurden leider am Dienstag, den 11. Dezember 2012 vom europäischen Parlament ratifiziert und treten damit vorläufig in Kraft. Ergebnisse: EU – Kolumbien/Peru: 486 Abgeordnete stimmten für das Abkommen, 147 dagegen, 41 enthielten sich der Stimme. Alle GUE/NL und Grünen Abgeordneten stimmten dagegen. … weiterlesen

Di, 08.05.2012 / 19:00
Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Handelsabkommen, Menschenrechte, Rohstoffe
Abendveranstaltung

«Zerstörte Natur, diskriminierte Bevölkerung»

Illegaler Bergbau und Inklusion der indigenen Bevölkerung in Peru

Seit den frühen Kolonialzeiten steht Gold sinnbildlich für die Zerstörung von Kultur und Natur in Lateinamerika. Bis heute. Auch die Goldschürfer in der Regenwaldregion Madre de Dios im Osten des Landes wollen ein Stück vom Kuchen abbekommen. Einst war das ehemalige Niemandsland an der peruanisch-brasilianischen Grenze der Muttergottes (Madre de Dios) geweiht. Heute, so sagen … weiterlesen