Schlagwort "Kolumbien" (107)

Do, 21.01.2016
Español, Menschenrechte, Straflosigkeit
Beitrag

DRINGENDE AKTION: Straflosigkeit im Fall des Verschwindenlassens und Mordes von CARLOS ALBERTO PEDRAZA SALCEDO!

Der Friedensprozess in Kolumbien wird misslingen, wenn Fälle- wie der von Carlos Alberto Pedraza – keine Wahrheit, Gerechtigkeit und Garantien der Nicht-Wiederholung bringen! Der Mord an den Menschenrechtler und sozialen Aktivist CARLOS ALBERTO PEDRAZA SALCEDO fand im Zeitraum von Oktober 2014 bis Januar 2015 im Rahmen einer Reihe systematischer Bedrohungen gegen Mitglieder sozialer, politischer und … weiterlesen

Fr, 18.12.2015
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Klima/Biodiversität, Menschenrechte, Rohstoffe
Pressemitteilung

Opfern Sie Menschenrechte und Klimaschutz nicht den Wirtschaftsinteressen!

Offener Brief an NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft anlässlich ihrer Kolumbienreise

Die hier unterzeichnenden Organisationen engagieren sich seit vielen Jahren für Klimaschutz und/oder Menschenrechte. In Kolumbien ist die Situation der Menschenrechte weiterhin gravierend. Gerade auch im Umfeld des Kohlebergbaus werden die Rechte der lokalen Bevölkerung vielfach missachtet und Umweltnormen verletzt, mit gravierenden Auswirkungen für die betroffenen Menschen.

02.12.2015
Bergbau, Extraktivismus, Rohstoffe
Fact-Sheet
Tobias Lambert

BERGBAUBOOM IN LATEINAMERIKA

Factsheet Lateinamerika

Der Bergbau boomt in Lateinamerika. Unabhängig von ihrer politischen Ausrichtung fördern die Regierungen den Rohstoffabbau und -export massiv. Die sozialen und ökologischen Folgen sind gravierend – und sorgen in Lateinamerika für kritische Debatten über die Rolle des Bergbaus. Auch in der Europäischen Union (EU), dem größten Rohstoffimporteur der Welt, steht die Rohstoffpolitik vermehrt im Fokus der Kritik.

01.12.2015
Bergbau, Español, Rohstoffe
Fact-Sheet
Tobias Lambert

BERGBAUBOOM IN LATEINAMERIKA

Factsheet Kolumbien

Kolumbien produziert und exportiert vor allem Steinkohle. Die Regierung betrachtet den Bergbau als Entwicklungsmotor und unterstützt dessen Ausweitung. Der Sektor verursacht jedoch zunehmend irreparable Umweltschäden. In einem von Gewalt geprägten sozialen Kontext sehen sich Kritiker_innen hohen Risiken ausgesetzt. Dennoch leisten die betroffenen Gemeinschaften Widerstand gegen den Großbergbau.

Mi, 04.11.2015 / 19:00 – 21:30
FDCL
Español, Konzernkritik, Landnahme, Landwirtschaft, Menschenrechte
Veranstaltung

VerDAMMt zur Entwicklung?

Der Staudamm Hidrosogamoso: deutsche Turbinen und Versicherungen für Menschenrechtsverletzungen in Kolumbien?

Informationsveranstaltung zum Hidrosogamoso-Staudamm Mit Juan Pablo Soler, Movimiento Ríos Vivos ZEIT: Mittwoch, 04.11.2015, 19:00 Uhr ORT: FDCL, im Mehringhof | Gneisenaustr. 2a | Aufgang III, 5. Stock | D-10961 Berlin Mit Konsekutivübersetzung Spanisch > Deutsch Juan Pablo Soler, kolumbianischer Umweltaktivist vom Movimiento Ríos Vivos, der „Bewegung der lebendigen Flüsse“, ist zu Gast in Deutschland. Er … weiterlesen

So, 25.10.2015 / 19:00
SPUTNIK Kino
Bergbau, Rohstoffe
Film + Gespräch

LA BUENA VIDA – DAS GUTE LEBEN

Filmreihe vom 19.10. bis 25.10.2015 im Rahmen der *Alternativen Rohstoffwoche 2015*

Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte der kolumbianischen Dorfgemeinschaft Tamaquito vor dem Hintergrund des weltweiten Strebens nach Wachstum und Wohlstand. Jairo Fuentes, der junge Anführer der Dorfgemeinschaft von Tamaquito, lebt in den Wäldern im Norden Kolumbiens. Die Natur gibt den Menschen hier alles, was sie zum Leben brauchen. Seit Jahrhunderten gehen sie in den Bergen auf die Jagd, sammeln Früchte und halten Hühner, Schafe und Rinder. Doch die Lebensgrundlage der Wayúu-Gemeinschaft wird durch den Kohleabbau in der Mine El-Cerrejón zerstört: Das gewaltige Loch, mit 700 Quadratkilometern der größte Kohletagebau der Welt, frisst sich immer tiefer in die einst unberührte Landschaft. Die Steinkohle wird in alle Welt exportiert.

Sa, 24.10.2015 /
SPUTNIK Kino
Bergbau, Rohstoffe
Film + Gespräch

MARMATO

Filmreihe vom 19.10. bis 25.10.2015 im Rahmen der *Alternativen Rohstoffwoche 2015*

Marmato – ein kleines Dorf in den kolumbianischen Anden, das sich an die Hänge der Berge krallt. Unter ihm liegt noch immer eine der größten Goldvorkommen der Welt. Traditionell leben die Bewohner Marmatos vom Kleinbergbau; sie graben und sprengen sich immer neue Tunnel, auf der Suche nach dem Gold, das ihnen ein bescheidenes Überleben sichert.

Mi, 16.09.2015 / 19:00
Haus der Demokratie und Menschenrechte
Bergbau, Rohstoffe
Veranstaltung

Konfliktrohstoffe aus Kolumbien

Bergbau in Kolumbien, der bewaffnete Konflikt und die EU-Pläne für eine Richtlinie zum Import von Konfliktrohstoffen

Seit Jahrzehnten währt der bewaffnete Konflikt in Kolumbien. Inzwischen trägt auch der illegale Goldabbau zur Finanzierung illegaler bewaffneter Gruppen bei und bewegt mutmaßlich bereits mehr Geld als der Drogenhandel. Nahezu 80% des Goldes aus Kolumbien soll aus illegalen Minen stammen. Die EU plant, den Import von einigen Rohstoffen stärker zu kontrollieren, um zu verhin­dern, dass … weiterlesen

Mi, 20.05.2015 / 20:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Bergbau, EU - Mexiko, EU-Zentralamerika, Extraktivismus, Handel, Handelsabkommen, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

„Der Gipfel ruft, wir kommen alle!“ -

Transnationale Mobilisierungstour für Bewegungsfreiheit, Autonomie und Gutes Leben statt G7

Veranstaltungsflyer hier! Anfang Juni treffen sich die Herrschenden der mächtigsten Staaten der Welt, der „Gruppe der Sieben“ (G7), zu ihrem jährlichen Gipfeltreffen auf Schloss Elmau in den bayerischen Alpen. Die negativen Folgen ihrer Politik bekommt die gesamte Welt zu spüren. Daher werden sich Tausende Aktivist*innen auf den Weg machen, um zwischen dem 3. und 8. … weiterlesen

Mi, 13.05.2015
Bergbau, Extraktivismus, Konzernkritik, Rohstoffe
Beitrag

„Es ist unser gutes Leben gegen das gute Leben von Tamaquito“

Interview mit Jens Schanze, Regisseur des Dokumentarfilms „La Buena Vida – Das Gute Leben“             Wie sind Sie auf die Idee gekommen, einen Film über den Kohleabbau in Kolumbien zu machen? 2011 bin ich eher zufällig auf das Thema gestoßen. Es war für mich völlig überraschend, dass deutsche Energiekonzerne in … weiterlesen