Schlagwort "Lateinamerika" (31)

01.11.2013
Landnahme
Fact-Sheet

Land Grabbing in Lateinamerika

Seit Ende der 1970er Jahre galt Landwirtschaft als ein überaus unattraktives Geschäft. Überproduktion und niedrige Agrarpreise versprachen nur bescheidene Renditen – nichts im Vergleich zu Boombranchen wie der New Economy oder dem Finanzsektor. Erst die Explosion der Nahrungsmittelpreise in den Jahren 2007/2008, die in zahlreichen Ländern Brotrevolten auslöste und die Zahl der Hungernden kurzzeitig auf … weiterlesen

Di, 10.07.2012 / 19:30 – 21:00
Buchladen Schwarze Risse
Extraktivismus
Abendveranstaltung

Buchvorstellung: Demokratie, Partizipation, Sozialismus.

Lateinamerikanische Wege der Transformation

Mit Miriam Lang, Klaus Meschkat und Kristina Dietz In den meisten lateinamerikanischen Staaten sind linke Kräfte an der Regierung. In Venezuela, Bolivien und Ecuador wurden gar verfassunggebende Versammlungen einberufen. Neue Konzepte, die sich vom kolonialen Erbe absetzen und der Diversität der Andengesellschaften Rechnung tragen, sind entstanden und haben innerhalb weniger Jahre eine Ausstrahlung weit über … weiterlesen

Di, 25.01.2011 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Uncategorized
Abendveranstaltung

WikiLeaks und Lateinamerika

Mit: Harald Neuber (Prensa Latina, amerika21)

Cablegate, die jüngste Veröffentlichung von WikiLeaks, hat inzwischen auch in Lateinamerika erste konkrete Reaktionen hervorgerufen. Nach und nach sollen insgesamt 250.000 diplomatische Depeschen veröffentlicht werden. Schon unter den bislang zur Verfügung stehenden Dokumenten finden sich neue Erkenntnisse zum aktuellen und historischen Charakter der Washingtoner Lateinamerika-Politik.

Mo, 15.11.2010
Landnahme, Landwirtschaft
Pressemitteilung

Die neue Landnahme in Afrika, Asien und Lateinamerika

Hintergrundgespräch am 18.11.2010 um 11:00 Uhr mit internationalen Gästen

Der Wettlauf um Land nimmt rasant zu. Angetrieben wird er nicht nur durch die Nahrungsmittelkrise, die steigende Nachfrage nach Agrarrohstoffen und Futtermitteln, sondern auch durch die Wirtschaftskrise. Fruchtbarer Boden gilt bei Anlegern als ein sicheres und inflationsbeständiges Vermögen. Die „neue Landnahme“ birgt erhebliche ökologische und soziale Risiken für KleinbäuerInnen, Indigene Völker und Hirten, die oft … weiterlesen

11.2006
Menschenrechte, Straflosigkeit
Reader

Feminizid und Straflosigkeit in Lateinamerika:

die Struktur der Gewalt gegen Frauen

Jedes Jahr erleiden weltweit Millionen von Frauen und Mädchen Gewalt. Die Täter, ob aus dem staatlichen, gesellschaftlichen oder familiären Umfeld, gehen allzu oft straffrei aus. Öffentlichkeit ist die einzige wirksame Waffe gegen dieses tödliche Geflecht aus Frauenverachtung, Korruption und Straflosigkeit, deshalb nutzen Nichtregierungsorganisationen den “Internationalen Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ am 25. … weiterlesen

10.01.1992
Buch
Isidoro Bustos, Robert Große, Carlos Echegoyen, Veit Hannemann, Viviana Lazzeroni

Nach 500 Jahren - Stimmen aus dem Süden

Eine Sammlung von Aufsätzen lateinamerikanischer AutorInnen. Kritik, Analyse und Meinungen zum "V. Centenario"

   

1982
Uncategorized
Buch

Sozialdemokratie und Lateinamerika

Kaum ein anderes Thema durchzieht so beständig die politischen Diskussionen unter und mit Lateinamerikanern wie die Frage nach der Rolle der Sozialdemokratie. In diesen Diskussionen wird aber auch deutlich, wie schwer für sie eine politische Kraft einzuschätzen ist, die mit den verschiedensten zungen spricht, zu rechten wie zu und mit den USA zugleich konkurriert und … weiterlesen