Audio

„Curare, Kautschuk, Stevia - eine koloniale Spurensuche über das Pflanzensammeln“

Folge 3: „Kautschuk – durch Saatgutraub zum Weltmarktführer“

Auch in unserer dritten Folge „Kautschuk – durch Saatgutraub zum Weltmarktführer“ beschäftigt uns indigenes Wissen. Kautschuk ist ein Paradebeispiel dafür, wie indigenes Wissen die industrielle Entwicklung revolutioniert hat. Doch für Indigene hatte dies keine positiven Folgen. Und was bedeutet eigentlich indigenes Wissen aus der Sicht Indigener? Dazu haben wir uns umgehört.

Bild: Latexgewinnung auf einer Kautschukplantage, Quelle: Uwe Aranas (CC BY-SA 3.0)

Hier geht‘s zum Podcast:

 

Powered by RedCircle

Ballspiel der Aztken,

Bild: Drawing of Aztec ballplyers performing for Charles V in Madrid in 1528 drawn by Christoph Weiditz, gemeinfrei

Quelle: http://dlib.gnm.de/item/Hs22474

 

 

Quellen und weiterführende Literatur zu Folge 3:

Artikel von Jens Soentgen (2013): Die Bedeutung indigenen Wissens für die Geschichte des Kautschuks, TG Technikgeschichte, Heft 4/Jg. 80

https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/0040-117X-2013-4-295/die-bedeutung-indigenen-wissens-fuer-die-geschichte-des-kautschuks-jahrgang-80-2013-heft-4

Samuel Eleazar Wendt: Kolonialbotanik und die Verwertung tropischer Nutzpflanzen – Zur Bedeutung des Kautschuks im Kaiserreich, 1880-1914 (Masterarbeit 2013)

https://www.researchgate.net/publication/327155585_Kolonialbotanik_und_die_Verwertung_tropischer_Nutzpflanzen_-_Zur_Bedeutung_des_Kautschuks_im_Kaiserreich_1880-1914

Herausgeber

Förderer