Kolumbienkampagne Berlin

Die Kolumbienkampagne wurde Ende 2000 als eine Initiative von Einzelpersonen ins Leben gerufen und ist an das Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V. (FDCL) angebunden.

Neuer Blog der Kolumbienkampagne: http://kolkampagneberlin.wordpress.com/

Sie ist an das internationalen Kolumbien-Netzwerks „Red de Hermandad y Solidaridad con Colombia“ (red) angeschlossen, einem Netzwerk aus Basisinitiativen, Menschenrechtsgruppen, Gewerkschaften, Bauernorganisationen, Frauenorganisationen und Nichtregierungsorganisationen.

Seit 2001 hat die Kolumbienkampagne die Kampagne gegen Coca-Cola der kolumbianischen Gewerkschaft Sinaltrainal mit getragen. Aus der engen Zusammenarbeit mit der kolumbianischen Gewerkschaft haben sich erste Delegationen und die Entsendug europäischer Freiwilliger entwickelt.

Seit 2003 ist die Kolumbienkampagne Mitträger des Begleitprojektes „casa de solidaridad“ zur Unterstützung kolumbianischer Basisorganisationen. Präsenz und Mitarbeit europäischer BegleiterInnen sollen kolumbianischen Gemeinden und Organisationen Schutz vor paramilitärischer und staatlicher Verfolgung geben. Dabei versucht die Kolumbienkampagne, einen Austausch zwischen politisch engagierten Menschen aus Deutschland und Kolumbien anzuregen und gemeinsam Handlungsstrategien zu entwickeln.

Zentraler Baustein der Kolumbienkampagne ist die Berichterstattung zur Menschenrechtslage und zur Situation sozialer Bewegungen in Kolumbien. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Veranstaltungen und Rundreisen mit AktivistInnen der Kampagne und kolumbianischen Gästen durchgeführt. Aus der Arbeit sind etliche Zeitungsartikel, mehrere Länder- und Reiseberichte, ein Artikelsammelband und eine Dokumentation der Internationalen Kampagne gegen Coca Cola entstanden. Zudem wurde die Wanderausstellung „Gesichter des Widerstandes“ erstellt, die in vielen Städten zu sehen war und weiterhin durch Deutschland tourt.

In den Jahren 2002 und 2005 hat die Kolumbeinkampagne Delegationsreisen in verschiedene Regionen Kolumbiens organisiert.

Kontakt
Kolumbienkampagne
c/o FDCL e.V.
Gneisenaustr. 2a
10961 Berlin
kolumbienkampagne(at)emdash.org