Schlagwort "Straflosigkeit" (90)

Mo, 23.09.2013 / 19:00
FDCL
Menschenrechte, Straflosigkeit
Veranstaltung

Die Strafprozesse in Argentinien und ihre Effekte auf die Gesellschaft

Die Argentinische Militärdiktatur und die Frage nach Menschenrechtsverletzungen.

Ein Vortrag von Rosario Figari Layús, Universität Konstanz. Seit dem in Argentinien frühere Amnestiegesetze vom argentinischen Obergerichtshof im Juni 2005 für nichtig erklärt wurden, sind mehrere Angehörige der Sicherheitskräfte wegen Menschenrechtsverletzungen vor Gericht gestellt worden. Rosario Figari Layús setzt sich mit den aktuellen Prozessen um die Strafverfolgung und Aufarbeitung der Diktatur in Argentinien auseinander. Ihr … weiterlesen

Mo, 23.09.2013 / 18:00
FDCL
Menschenrechte, Straflosigkeit
Film

Un claro día de Justicia

Dokumentarfilm

Argentina 2006. Luego de 20 años, la aplicación de justicia para los responsables de crímenes de lesa humanidad durante la última dictadura, vuelve a ser una posibilidad. Miguel Etchecolatz, ex Comisario General de la temible policía de la provincia de Buenos Aires, es el primero en ir al banquillo de los acusados tras la anulación … weiterlesen

Mi, 18.09.2013
Menschenrechte, Straflosigkeit
Beitrag

Resumen de Prensa/Presseschau Colonia Dignidad – VII-IX 2013

Liebe Freundinnen und Freunde, aus Anlass des 40. Jahrestages des chilenischen Militärputsches haben am Eingangstor der Colonia Dignidad (CD) und in Berlin Demonstrationen für Wahrheit und Gerechtigkeit sowie für die Errichtung einer Gedenkstätte stattgefunden. Dies haben wir zum Anlass genommen eine neue Presseschau zu erstellen, die die Ereignisse der letzten Monate um den Fall Colonia … weiterlesen

Di, 03.09.2013 / 19:00
FDCL
Menschenrechte
Lesung

Im Schatten des Nachbarn

Politthriller von Juan Riquelme Lagos

Der Chile-Roman zum vierzigsten Jahrestag des Putsches Was macht eine Diktatur mit den Menschen, die in Angst leben müssen? Wie verändern sich die Menschen, wenn diese Angst alle Bereiche ihres Lebens durchdringt? Wie verschiebt sich das eigene Wertesystem durch diese Angst? Mit großer Sprachkraft und subtilem Humor zeichnet Juan Riquelme Lagos das Bild einer sich … weiterlesen

Di, 11.09.2012 / 20:00 – 22:00
Meuterei
Menschenrechte, Straflosigkeit
Veranstaltung

Opfer von Staatsgewalt auf der Suche nach Wahrheit, Gerechtigkeit und Entschädigung.

Protest und Repression in Kolumbien

Veranstaltung mit Yuri Neira – Mitglied der Bewegung der Opfer von Verbrechen des Staates – MOVICE Permanente Verfolgung und Kriminalisierung sozialer Bewegungen, begleitet von hoher Straflosigkeit, bestehen in Kolumbien seit Jahrzehnten. Diese Situation veranlasste viele Opfer und ihre Verteidiger_innen sich als “Bewegung der Opfer von Verbrechen des Staates” (MOVICE) zusammenzuschließen, um den kolumbianischen Staat zur … weiterlesen

Mo, 10.09.2012 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Menschenrechte
Veranstaltung

Die Aachener Friedenspreisträger 2012 Antonio und Alejandro Cerezo (Comité Cerezo/Mexiko) sind zu Gast in Berlin

Am 1. September 2012 wird die Arbeit des Comité Cerezo aus Mexiko mit dem Aachener Friedenspreis 2012 gewürdigt. Carea, FDCL, NPLA, LN, Mexico via Berlin, pbi Deutschland und die pbi-Regionalgruppe Berlin freuen sich,  vom Comite Cerezo in Berlin begrüßen zu dürfen, die im Rahmen eines Vortrages mit anschließender Gesprächsrunde die Arbeit des Komitees vorstellen werden. … weiterlesen

Di, 26.06.2012 / 18:00 – 21:00
Haus der Demokratie und Menschenrechte
Handel
Abendveranstaltung

Menschenrechte in Honduras

das geplante Assoziierungsabkommen Europäische Union – Zentralamerika

mit Berta Cáceres, Ziviler Rat der indigenen und Volksorganisationen von Honduras (COPINH) und Andrés Schmidt, Ökumenisches Büro München Moderation: Harald Neuber Berta Cáceres ist Mitbegründerin und Koordinatorin des Zivilen Rates der indigenen und Volksorganisationen von Honduras (COPINH). In Honduras ist sie für ihren Einsatz für indigene Rechte, der Stärkung der Frauen in den Gemeinden bekannt … weiterlesen

Do, 14.06.2012 / 19:30 – 21:00
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
Handel, Handelsabkommen, Menschenrechte, Straflosigkeit
Abendveranstaltung

Mit Büchern gegen Gewehrkugeln

Tirándole libros a las balas.

Memoria de la violencia antisindical contra los educadores de ADIDA 1978-2008 Autor: Guillermo Correa Montoya, 2012 mehr zum Buch und Download Unter dem Titel ‚Mit Büchern gegen Gewehrkugeln‘ laden wir ein zur Buchvorstellung und Diskussion mit kolumbianischen Gewerkschaftern zu Problemen der Menschen- und Gewerkschaftsrechte mit besonderer Berücksichtigung des Freihandelsabkommens zwischen Kolumbien und der Europäischen Union. … weiterlesen

Fr, 09.03.2012 / 19:00
ECCHR
Konzernkritik, Menschenrechte, Straflosigkeit
Abendveranstaltung

„Der Fall Luciano Romero: Ermordung von Gewerkschaftern in Kolumbien

Ist Nestlé rechtlich verantwortlich?“

Carlos Olaya von der kolumbianischen Gewerkschaft SINALTRAINAL Rechtsanwalt Leonardo Jaimes vom Solidaritätskomitee mit politischen Gefangenen Claudia Müller-Hoff, Rechtsanwältin und Referentin beim ECCHR Moderation: Wolfgang Kaleck, Generalsekretär des ECCHR Am 10. September 2005 wurde der kolumbianische Gewerkschafter Luciano Romero in Valledupar, Cesar, im Nordosten Kolumbiens von Paramilitärs brutal mit 50 Messerstichen ermordet. Romero hatte zuvor jahrelang … weiterlesen

Di, 27.09.2011 / 20:00 – 23:00
Hackesche Höfe Kino
Menschenrechte
Film

Impunity

Film & Gespräch mit den Regisseuren Juan José Lozano und Hollman Morris

Kolumbien heute: Der grösste Strafprozess gegen paramilitärische Armeen – angeklagt des tausendfachen Mordes – soll „Frieden und Gerechtigkeit“ bringen. Politische und wirtschaftliche Interessen hinter dem paramilitärischen Krieg lassen die Prozesse jedoch abrupt enden. Sind die Angehörigen der Opfer dazu verdammt, für immer Opfer zu bleiben oder gelingt ihnen der Kampf gegen die Straflosigkeit?