Schlagwort "Bolivien" (38)

Di, 13.03.2018 / 19:00
FDCL
Konzernkritik, Menschenrechte
Abendveranstaltung

Menschenrechte und Wasserkraft in Lateinamerika

mit Isabel Zuleta (Ríos Vivos, Kolumbien) und Marco Gandarillas (CEDIB, Bolivien)

Planer*innen und Betreiber*innen von Staudämmen stellen Wasserkraft meist als eine saubere Energiequelle dar. Diese Darstellung blendet die vielen negativen Aspekte dieser Technologie aus: der Bau großer Wasserkraftwerke geht in vielen Fällen mit Umweltzerstörung und Verletzungen der Rechte der Betroffenen einher.

02.12.2015
Bergbau, Extraktivismus, Rohstoffe
Fact-Sheet
Tobias Lambert

BERGBAUBOOM IN LATEINAMERIKA

Factsheet Lateinamerika

Der Bergbau boomt in Lateinamerika. Unabhängig von ihrer politischen Ausrichtung fördern die Regierungen den Rohstoffabbau und -export massiv. Die sozialen und ökologischen Folgen sind gravierend – und sorgen in Lateinamerika für kritische Debatten über die Rolle des Bergbaus. Auch in der Europäischen Union (EU), dem größten Rohstoffimporteur der Welt, steht die Rohstoffpolitik vermehrt im Fokus der Kritik.

01.12.2015
Bergbau, Español, Rohstoffe
Fact-Sheet
Tobias Lambert

BERGBAUBOOM IN LATEINAMERIKA

Factsheet Bolivien

Bolivien verfügt über eine lange Bergbautradition, die bis zu den Kolonialzeiten zurückreicht. Die aktuelle Regierung fördert den Bergbau vor allem, um die Staatseinnahmen erhöhen. Während die Politik die Ausweitung des Bergbaus mit einem ökologischen Diskurs flankiert, nehmen Konflikte zwischen Regierung und indigenen Gemeinden zu.

Mi, 21.10.2015 / 19:00
SPUTNIK Kino
Extraktivismus, Klima/Biodiversität, Rohstoffe
Film + Gespräch

YASUNÍ – EL BUEN VIVIR

Filmreihe vom 19.10. bis 25.10.2015 im Rahmen der *Alternativen Rohstoffwoche 2015*

Die Yasuní-Initiative war eine beispiellose Idee, die den Erhalt der Biodiversität vor die Ausbeutung der Rohstoffe stellte. Die ecuadorianische Regierung brachte den Vorschlag in der UN-Vollversammlung ein, auf die Förderung des Öls im Yasuní- Nationalpark zu verzichten, einem Regenwaldgebiet mit unvergleichbarer Biodiversität. Im Gegenzug forderte sie von der internationalen Gemeinschaft Kompensationszahlungen in Höhe von 50 Prozent des zu erwartenden Gewinns aus der nun ausbleibenden Ölförderung. Letztlich ist die Initiative gescheitert.

Mo, 19.10.2015 / 19:00
SPUTNIK Kino
Extraktivismus, Rohstoffe
Film + Gespräch

DER WEIßE SCHATZ – DIE SALZARBEITER VON CAQUENA

Filmreihe vom 19.10. bis 25.10.2015 im Rahmen der *Alternativen Rohstoffwoche 2015*

Lithium ist der Rohstoff der Zukunft. Es ist wichtiger Bestandteil sogenannter Zukunftstechnologien, wie der Elektromobilität. Schon heute findet es sich in Akkus aller tragbarer Geräte, wie Notebooks, Handys oder Digitalkameras.

Im bolivianischen Salar de Uyuni, dem größten Salzsee der Welt, liegen etwa 50 Prozent der derzeit nachgewiesenen Reserven an Lithium. Nach langem Zögern wurde im Sommer 2015 schließlich ein Vertrag über die Förderung unterzeichnet – ein deutsches Unternehmen bekam den Zuschlag.

Fr, 26.06.2015 / 19:00
FDCL
Menschenrechte
Veranstaltung

Die Situation der indigenen Völker in Bolivien

Zum Verhältnis der bolivianischen Regierung zu den indigenen Völkern im Kontext des Aufbaus eines "Plurinationalen Staates"

Referenten: Hernán Ávila Montaño Direktor vom Zentrum für juristische Studien und Sozialforschung (Centro de Estudios Jurídicos e Investigación Social/CEJIS) Iván Égido Langjähriger Berater des Dachverbandes der indigenen Organisationen (Confederación de los Pueblos Indígenas de Bolivia/ CIDOB) CEJIS ist eine bolivianische gemeinnützige nicht staatliche Organisation, die im Bereich der Menschenrechte indigene Organisationen begleitet und unterstützt. Moderation: … weiterlesen

Mi, 10.12.2014 / 19:00
MOVIEMENTO Kino
Extraktivismus, Konzernkritik, Rohstoffe
Film + Gespräch

Der Weiße Schatz – die Salzarbeiter von Caquena

Dokumentarfilm - im Rahmen der Filmreihe *Verbohrte Entwicklung - Bergbau und extraktive Industrien in Lateinamerika* vom 01.12. - 11.12.2014

Lithium ist der Rohstoff der Zukunft. Es ist wichtiger Bestandteil sogenannter Zukunftstechnologien, wie der Elektromobilität. Schon heute findet es sich in Akkus aller tragbarer Geräte, wie Notebooks, Handys oder Digitalkameras. Im Salar de Uyuni in Bolivien, dem größten Salzsee der Welt, liegen etwa 50 Prozent der derzeit nachgewiesenen Reserven an Lithium. Doch die so unwirtlich … weiterlesen

12.2014
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Menschenrechte, Rohstoffe
Dossier
David Vollrath

Bergbau-Boom in Lateinamerika

Problemlagen, Konflikte und Regulierung

Rohstoffe sind das Fundament einer ressourcenintensiven Weltwirtschaft, die einem ökonomischen Wachstumszwangs folgt und dessen soziale und ökologische Kosten immer weiter steigen. Mineralische Rohstoffe wie Eisenerz, Kupfer und Gold, energetische Rohstoffe wie Erdöl und Kohle sowie Agrarrohstoffe wie Weizen, Kaffee und Palmöl bestimmen 70 Prozent des Welthandels 1 – ohne Rohstoffe würde das derzeitige globale Wirtschaftssystem … weiterlesen

Sa, 28.06.2014 / 13:30 – 17:30
FDCL
Uncategorized
Workshop

KinderarbeiterInnen in Bolivien und das Recht zu arbeiten

Mit Elisabeth Weydt, freie Journalistin Peter Strack, Leiter des Regionalbüros Südamerika von terre des hommes in Cochabamba, Bolivien Clay Johnson, Moderation/Koordination Ablauf: 13.30 – 13:50 Vorstellungsrunde/Erwartungen an den Workshop 13:50 – 14:20 Aktueller Stand in Bolivien 14:20 – 15:30 Film „Aufstand der Kinder“ von Elisabeth Weydt + Diskussion 15:30 – 15:45 Pause 16:45 – 16:30 … weiterlesen

Fr, 27.06.2014 / 19:00
FDCL
Uncategorized
Veranstaltung

KinderarbeiterInnen in Bolivien und das Recht zu arbeiten

Mit Manfred Liebel, Prof. Dr., Direktor des Instituts für internationale Studien zu Kindheit und Jugend an der Internationalen Akademie (INA gGmbH) und Leiter des Masterstudiengangs „Childhood Studies and Children‘s Rights“ an der FU Berlin. Peter Strack, Leiter des Regionalbüros Südamerika von terre des hommes in Cochabamba, Bolivien Clay Johnson, Moderation. In vielen Ländern der Welt … weiterlesen