Schlagwort "Amazonien" (56)

Do, 09.12.2010 / 19:00
Heinrich-Böll-Stiftung
Belo Monte, Klima/Biodiversität, Konzernkritik, Menschenrechte
Veranstaltung

Neue Großstaudämme am Amazonas:

„Entwicklung" gegen Menschen und Natur?

Am Xingu-Fluss, mitten in Amazonien, will die brasilianische Regierung einen der größten Staudämme der Welt bauen: „Belo Monte“. Lokale und indigene Gruppen widersetzen sich dem Vorhaben. Der Bischof von Altamira, Dom Erwin Kräutler, wird für sein Engagement gegen den Staudamm 2010 den alternativen Friedensnobelpreis erhalten. Auf der Veranstaltung wird Antonia Melo aus Altamira berichten. Sie … weiterlesen

01.02.2009
Klima/Biodiversität, Landnahme, Landwirtschaft
Buch
Christian Russau, Claudia Fix, Janina Budi, Tina Kleiber

Amazonien - Stadt - Land - Fluss

Das größte zusammenhängende Regenwaldgebiet der Erde zwischen Schutz und Nutzung

Das Amazonasgebiet, das größte zusammenhängende Waldgebiet der Erde, muss geschützt und erhalten werden – darüber besteht zumindest den Worten nach Einigkeit. (Fast) alle wollen die Biodiversität der Region, den Wald als „Lunge der Welt“ oder das riesige Flußsystem als größtes Süßwasserreservoir erhalten. Doch wie sieht die Handlungspraxis der verschiedenen das Amazonasgebiet nutzenden Akteure aus? Wer … weiterlesen

2009
Landnahme, Landwirtschaft
Buch
Thilo F. Papacek

Die neue Landnahme

Amazonien im Visier des Agrobusiness

I. Der Globale Griff nach Land Anfang 2009 erschütterten massive Proteste den Inselstaat Madagaskar. Die Demonstrationen richteten sich gegen die Entscheidung der Regierung, dem südkoreanischen Konzern Daewoo Logistics insgesamt 1,3 Millionen Hektar Agrarland für 99 Jahre zu verpachten – diese Fläche ist ungefähr die Hälfte der gesamten landwirtschaftlichen Flächen des Landes. Daewoo plante, auf den … weiterlesen

10.11.1992
Landwirtschaft
Buch
Martin Kitz

„... denn das Land existiert nur für wenige, nicht für mich“

Überlebensstrategien für Kleinbauern im Zentralwesten Brasiliens

Bis heute ist die Landfrage eines der großen, ungelösten Probleme Brasiliens. Die sogenannte Landflucht, die eigentlich eine Landvertreibung ist, verdrängt die Menschen nicht nur in die bis zur Unerträglichkeit anwachsenden Städte, sondern auch in das „leere“ Amazonien. Der vorliegende Band beschreibt die Ursachen, die zu dieser Landvertreibung führen und das Schicksal der Menschen, die den … weiterlesen

10.08.1991
Español
Reader

Mujeres

Diskussionsmaterial „V Centenario“ N° 1