Archiv Veranstaltungen: Rohstoffe 2013

 

Oktober 2013

Fr, 18.10.2013 / 19:00
FDCL
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Klima/Biodiversität, Konzernkritik, Rohstoffe
Film + Gespräch

Kohle Killt

Wir zeigen eine ca. 30 Minütige Collage aus Filmen zum Thema Kohlebergbau in Kolumbien. Industrieländer wie Deutschland versuchen ihre Versorgungssicherheit an wichtigen Rohstoffen über Importe aus den Rohstoffländern zu sichern. Der Rohstoffboom zieht vor Ort jedoch weitreichende negative Konsequenzen nach sich: Menschenrechte werden verletzt, die Umwelt wird zerstört, Kleinbauern werden vertrieben. Anschließend werden Mitglieder der … weiterlesen

Fr, 18.10.2013 /
Bergbau, Konzernkritik
Theater

Die Schattenseiten der Kohle

Theaterperformance

15:00 Uhr an der Gedächtniskirche in Berlin 16:00 Uhr am Alexanderplatz in Berlin Die Aufführung „Die Schattenseite der Kohle“ zeigt die schwerwiegenden sozialen und ökologischen Folgen auf, welche der Kohletagebau für die aktuelle Situation im Kolumbien hat. Eine unvergessliche Erfahrung haben die Schauspielerinnen  am 15. Juni beim „Slam the Gong“ im Thalia Theater in Hamburg … weiterlesen

Fr, 18.10.2013Sa, 19.10.2013
Rohstoffe
Workshop

Crashkurs „Rohstoffpolitik und Ressourcengerechtigkeit“

Crashkurs „Rohstoffpolitik und Ressourcengerechtigkeit“ für politisch Aktive und MultiplikatorInnen aus Parteien, Gewerkschaften sowie umwelt- & entwicklungspolitischen NGOs

in Hannover und Goslar im Rahmen der Alternativen Rohstoffwoche Als wichtige Industrienation zählt Deutschland zu den größten Rohstoffkonsumenten der Welt. Metallrohstoffe, viele Industriemineralien sowie Energierohstoffe werden in großem Umfang aus dem Ausland, oftmals auch aus dem globalen Süden eingeführt. Auf Druck der Industrie bemühen sich die Bundesregierung und die EU in ihrer Rohstoffpolitik um Rahmenbedingungen … weiterlesen

Do, 17.10.2013 / 19:00
ACUD Kino
Bergbau, Konzernkritik, Menschenrechte
Film + Gespräch

Gold Fever

Rohstoffgeschichten - Veranstaltung im Rahmen der ALTERNATIVE ROHSTOFFWOCHE

Gesprächsgäste: Andrew Sherburne (Regisseur, via Skype), Eva Kalny (Universität Hannover, Forschung zu sozialen Bewegungen in Guatemala; angefragt Gold Fever ‚Global Screening Day‘ am 17. Oktober 2013. Mehr als 50 Aufführungen auf allen Kontinenten! Mit Gold lässt sich viel Geld verdienen. Doch profitieren nur die wenigsten – die Goldcorp Inc gehört zu den Profiteuren, ein kanadisches … weiterlesen

Do, 17.10.2013 / 18:30
Universität Hamburg
Extraktivismus, Konzernkritik, Menschenrechte
Film + Gespräch

Goldige Zeiten oder bleierne Zukunft? Rohstoffreichtum und Revolte in Peru

Info- und Diskussionsveranstaltung zu Rohstoffkonflikten in Peru mit José de Echave

Kurzdokumentation: „Reichtum geht, Armut bleibt“, 22 Minuten, anschließend Vortrag & Diskussion Goldige Zeiten oder bleierne Zukunft? Rohstoffreichtum und Revolte in Peru Als Gast der Veranstaltung berichtet der ehemalige Vizeminister für Umwelt, José de Echave, von den Rohstoffkonflikten in Peru. Der 55-jährige Ökonom gehörte der Regierung von Präsident Ollanta Humala an, dessen Mitte-Links-Bündnis seit Juli 2011 regiert. De … weiterlesen

Mi, 16.10.2013 / 13:00 – 21:00
Friedrich-Ebert-Stiftung
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Menschenrechte, Rohstoffe
Tagung

Rohstoffgerechtigkeit

Wege zu einer nachhaltigen und solidarischen Rohstoffpolitik

Sehr geehrte Damen und Herren, Im Rahmen der 1. Alternativen Rohstoffwoche laden wir Sie dazu ein, die deutsche Rohstoffpolitik mit internationalen Expert_innen und Vertreter_innen deutscher politischer Parteien zu diskutieren. Deutschland importiert Rohstoffe aus aller Welt, meist jedoch aus den Schwellen- und Entwicklungsländern. Die lokal vom Abbau Betroffenen erleben den Rohstoffreichtum ihrer Länder meistens als »Ressourcenfluch«, … weiterlesen

Di, 15.10.2013 / 19:30
FDCL
Bergbau, Konzernkritik, Menschenrechte
Film + Gespräch

Blei im Blut – Tödliche Profitgier in Peru

Rohstoffgeschichten - Veranstaltung im Rahmen der ALTERNATIVEN ROHSTOFFWOCHE

4.000 Meter hoch in den peruanischen Anden liegt “La Oroya”. Die Stadt hat es zu einer traurigen Berühmtheit gebracht: La Oroya zählt zu den zehn am stärksten vergifteten Orten der Welt! Verursacher ist die riesige Schmelzhütte “Doe Run”, Tochter eines amerikanischen Mutterkonzerns. Fast alle der 30.000 Einwohner der Stadt sind vergiftet. Trotzdem wagt kaum eine … weiterlesen

Di, 15.10.2013 / 15:30 – 17:30
FDCL
Bergbau, Konzernkritik, Landnahme, Landwirtschaft
Workshop

Bergbau und Land Grabbing

Das Konzept des „Ordenamiento Territorial“ als Instrument gegen großflächige Landnahmen - Chancen und Grenzen

Workshop mit: José de Echave (CooperAcción, Lima, Peru) Bis heute verfügt Peru auf nationaler Ebene über kein Raumordnungsgesetz (Ley de Ordenamiento Teritorial), auch wenn seit mehr als einer Dekade Schritte in diese Richtung unternommen werden. So wurde in vielen Regionen bereits zu ökologisch-ökonomischer Zonierung von Land gearbeitet, die ein wesentlicher Baustein der Territorialplanung ist, so … weiterlesen

Sa, 12.10.2013 / 19:00
ACUD Kino
Extraktivismus, Rohstoffe
Film + Gespräch

Die Lithium Revolution

Rohstoffgeschichten - Veranstaltung im Rahmen der ALTERNATIVEN ROHSTOFFWOCHE

Gesprächsgast: Juliana Ströbele-Gregor (Bolivien-Expertin am Lateinamerika-Institut der FU-Berlin, Forschungsnetzwerk desiguALdades; Forschung zu Lithium, Schwerpunkt: Wertschöpfungsketten der Lithiumproduktion und Aktualisierung Stand des staatlichen Lithium-Programms in Bolivien) Die Lithium Revolution Ansprüche und Erwartungen an den Rohstoff Lithium sind nicht gerade gering. Doch ist Lithium die Antwort auf die Energiekrise und der Schlüssel zur Zukunft, die gleichzeitige Lösung … weiterlesen

Mi, 09.10.2013 / 19:00
FDCL
Bergbau, Extraktivismus, Landwirtschaft, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

Bolivien: Agrarreform, Landkonflikte und der "Fall TIPNIS"

Bolivia: Reforma agraria, conflictos de tierra y el "caso TIPNIS"

mit: Enrique David Castañon Ballivian (Fundación Tierra / La Paz-Bolivien) Sprache: spanisch ggf. mit konsekutiver Übersetzung Bolivien produziert für den Export. Diese Feststellung gilt nicht nur für Bereiche wie die Ausbeutung der Gasvorkommen oder mineralischer Rohstoffe im Bergbausektor, sondern auch für die Landwirtschaft. Bolivien wird gemeinhin nicht – so wie Brasilien, Argentinien und Paraguay – … weiterlesen

 

Juli 2013

Di, 30.07.2013 / 19:30
NewYorck im Bethanien
Landwirtschaft, Menschenrechte, Rohstoffe
Film + Gespräch

Wo der Tod Teil der Landschaft ist

(Doku Österreich 2012, 37 Min., Spanisch/Deutsch) mit Vokü + Buchpräsentation: Honduras: Stimmen gegen den Ausverkauf des Landes Ort: New Yorck 59 (Bethanien, Mariannenplatz 2, linker Seitenflügel) Film Seit dem Putsch sind in Honduras indigene Gemeinschaften von Flussprivatisierungen, Bergbaukonzessionen und Tourismusprojekten betroffen. Kritische Journalist_innen werden bedroht, verfolgt, getötet. Vor den Präsidentschaftswahlen im November 2013 spitzt sich … weiterlesen

 

Mai 2013

Di, 21.05.2013 / 19:00
FDCL
Handel, Landwirtschaft, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

Ecuador nach den Wahlen

Extraktivistisches Entwicklungsmodell versus Indigene Bewegungen?

Im Februar diesen Jahres ist Rafael Correa erneut zum Präsidenten Ecuadors gewählt worden. 56% der Bevölkerung entschieden sich für seine Regierung der „Bürgerrevolution“, die mit einem Teil der gut fließenden Einnahmen aus der Rohstoffausbeutung (vor allen Dingen Öl und Bergbau) soziale Programme für die Ärmsten finanziert. Während seines Besuchs in Deutschland im April diesen Jahres … weiterlesen

Di, 14.05.2013 / 19:30
FDCL
Extraktivismus, Landnahme, Landwirtschaft, Menschenrechte
Film + Gespräch

Schrei nach Land

Ölpalmen, Landgrabbing und Repression in Honduras

Film und Vortrag mit Giorgio Trucchi (Korrespondent der Nahrungsmittelgewerkschaft REL-UITA, Nicaragua) Rund um den Globus nimmt die agroindustrielle Massenproduktion immer weiter zu. Von großen Agrarunternehmen werden auf dem Weltmarkt gefragte Produkte auf riesigen Flächen in Monokulturen produziert. Ein Beispiel für die globalisierte Produktion von agrarischen Rohstoffen ist Palmöl. Palmöl ist als „Allroundmaterial“ in jedem zweiten … weiterlesen

Fr, 10.05.2013 /
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Konzernkritik, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

symbolische Elbblockade

Keine Kohle aus Kolumbien nach Moorburg – stopp Vattenfall Schiffsdemo

FDCL und LN waren dabei! Unser Kampagne richtet sich gegen das Kohlekraftwerk Moorburg ganz grundsätzlich. Es ist ein Klimakiller, Feinstaub und Schadstoffen würden ganze Stadtteile betroffen machen. Gegenstrom 13 richtet sich im Besonderen gegen den geplanten Kohleimport aus Kolumbien wegen der fatalen sozialen, wie ökologischen Umstände und Folgen des Kohleabbaus dort. http://www.gegenstrom13.de/elbblockade-2/elbblockade/ weitere Bilder: https://linksunten.indymedia.org/de/node/85975 … weiterlesen

 

April 2013

Fr, 26.04.2013So, 28.04.2013
FDCL
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Konzernkritik, Menschenrechte, Rohstoffe
Seminar

„Bergbau und Menschenrechte in Kolumbien“

Anmeldung unter: bergbauinkolumbien@gmail.com Veranstaltungsraum im FDCL, Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin Programm

Di, 23.04.2013 / 19:30
Heinrich-Böll-Stiftung
Menschenrechte, Rohstoffe
Abendveranstaltung

Alles was Recht ist?

Wie die Justiz für und gegen den brasilianischen Megastaudamm Belo Monte kämpft

Abendveranstaltung mit Helena Palmquist (Pressesprecherin Bundesstaatsanwaltschaft in Pará) und Verena Glass (Repórter Brasil/Movimento Xingu Vivo Para Sempre) am 23. April, 19:30 Uhr, in Berlin. Der Bau des künftig drittgrößten Staudamms der Welt Belo Monte im brasilianischen Amazonas ist heftig umstritten: Nicht nur Befürworter/innen und Kritiker/innen oder Profiteure und Betroffene des Staudamms stehen sich unversöhnlich gegenüber, … weiterlesen

 

März 2013

Di, 19.03.2013 / 19:00
FDCL
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Handelsabkommen, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

Das Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Peru und Kolumbien

Fluch oder Segen?

Nachdem das Europäische Parlament dem Freihandeslabkommen der EU mit Peru und Kolumbien bereits zugestimmt hat, muss es nun den Weg durch die Parlamente der 27 EU-Mitgliedsstaaten nehmen. In diesen Wochen wird es dem Deutschen Bundestag zugeleitet, nach der 1. Lesung und der Behandlung in den Ausschüssen soll es im 2. Quartal vom Bundestag ratifiziert werden. … weiterlesen

Di, 05.03.2013 / 19:00
taz-Café
Handel, Menschenrechte, Rohstoffe, TKCSA
Abendveranstaltung

Versenkte Milliarden - versenktes Entwicklungsmodell?

Brasilien: Die Auseinandersetzungen um das ThyssenKrupp Stahlwerk. Die Geschichte des Stahlwerks ist ein Wirtschaftskrimi, aber auch ein Beispiel dafür, dass sich die lokale Bevölkerung zur Wehr setzt. In der Bucht von Rio steht das Primat der Ökonomie vor den Gesundheits- und Umweltrechten der Bevölkerung zur Debatte. Es diskutieren: Sandra Quintela (PACS, Brasilien), Christian Russau (FDCL), … weiterlesen