Archiv Veranstaltungen: Landwirtschaft 2013

 

November 2013

Mo, 25.11.2013 / 19:00
FDCL
Landwirtschaft
Veranstaltung

Die brasilianische Landlosenbewegung MST

Geschichte, Gegenwart, Herausforderungen für die Zukunft

Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Isis und Ana Justo von der brasilianischen Landlosenbewegung MST – Movimento dos Trabalhadores Rurais Sem Terra. Die Veranstaltung wird portugiesisch-deutsch konsekutiv verdolmetscht. Zu Gast werden Isis und Ana Justo von der brasilianischen Landlosenbewegung MST – Movimento dos Trabalhadores Rurais Sem Terra sein. Sie werden sich in ihrem Vortrag der Geschichte und … weiterlesen

So, 24.11.2013 / 17:00
Grüner Salon
Landnahme, Menschenrechte
Veranstaltung

Kolumbien: Land ohne Frieden–Frieden ohne Land ?

Friedensverhandlungen in Kolumbien und die Landfrage

»Kaufen Sie Land. Es wird keines mehr gemacht.« Mark Twain. Unternehmen und Staaten haben schon lange Land als strategische Ressource entdeckt. Zur Erzeugung von Nahrungsmitteln und Energieträgern wird immer mehr Fläche benötigt, um den wachsenden Bedarf zu decken. Während sich Investoren in großem Umfang Land aneignen, sind zugleich weltweit Millionen KleinbäuerInnen in ihrer Existenz bedroht. … weiterlesen

Sa, 23.11.2013Fr, 29.11.2013
ACUD Kino
Landnahme, Landwirtschaft, Menschenrechte
Film + Gespräch

AlimenTerre 2013

Filmreihe zu Ernährung und Land in globalen Filmblick

jeweils um 19 Uhr – Eintritt 3 Euro Dokumentarfilme und Gespräche Die Filmreihe AlimenTerre geht zurück auf eine Kampagne gleichen Namens des Comité Français pour la Solidarité Internationale (CFSI) aus Frankreich. Aus der Kampagne entwickelte das CFSI ein gleichnamiges Filmfestival. Dieses findet jährlich in mehr als 100 französischen Städten statt und wurde über die Jahre … weiterlesen

Fr, 22.11.2013 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Handel, Klima/Biodiversität, Konzernkritik, Menschenrechte
Film + Gespräch

»Grüne« Großprojekte und indigener Widerstand in Oaxaca

mit Dokumentarfilm

Referent_innen: Sara Méndez (Codigo DH) und Philipp Gerber (Educa Oaxaca) Zudem zeigen wir den Dokumentarfilm (35 min.): »Wir sind Wind – Der Widerstand der Völker im Isthmus gegen das Windkraft-Megaprojekt« Zahlreiche Großprojekte werden im südmexikanischen Oaxaca mit Beteiligung europäischer Firmen vorangetrieben, darunter Windenergieparks, Staudämme, Bergbauprojekte. Viele dieser Projekte werden als grüne Entwicklung verkauft. Doch die … weiterlesen

Fr, 22.11.2013 / 13:00 – 16:00
FDCL
Landnahme, Landwirtschaft
Seminar

Landnahme in Kolumbien

Ein kritischer Blick auf den Friedensprozess

mit: Abilio Peña (Comisión Intereclesial de Justicia y Paz – CIJP, Colombia) César Jerez (Asociación Campesina del Valle del Río Cimitarra – ACVC, Colombia) Juan Pablo Soler (CENSAT/Friends of the Earth Colombia) Moderation: Thomas Fritz Übersetzung: spanisch – deutsch, simultan Eintritt frei um Anmeldung wird gebeten unter info@fdcl.org oder telefonisch unter 030-6934029 Land ist zweifelsohne … weiterlesen

 

Oktober 2013

Fr, 18.10.2013 / 19:00
FDCL
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Klima/Biodiversität, Konzernkritik, Rohstoffe
Film + Gespräch

Kohle Killt

Wir zeigen eine ca. 30 Minütige Collage aus Filmen zum Thema Kohlebergbau in Kolumbien. Industrieländer wie Deutschland versuchen ihre Versorgungssicherheit an wichtigen Rohstoffen über Importe aus den Rohstoffländern zu sichern. Der Rohstoffboom zieht vor Ort jedoch weitreichende negative Konsequenzen nach sich: Menschenrechte werden verletzt, die Umwelt wird zerstört, Kleinbauern werden vertrieben. Anschließend werden Mitglieder der … weiterlesen

Mi, 16.10.2013 / 19:30
FDCL
Landnahme, Landwirtschaft, Menschenrechte
Film + Gespräch

"Land und Freiheit“ in Chiapas?

Doppelveranstaltung zu aktuellen sozialen Kämpfen in Südmexiko

WENN DAS LAND ZUR WARE WIRD Die Zerstörung der Lebensgrundlagen der indigenen Bevölkerung in Südmexiko Wenn das Land zur Ware wird – die Plünderung der natürlichen Ressourcen nützt nur Wenigen, vor allem großen Konzernen und Regierungen. Von diesem Raubzug sind insbesondere die Menschen im Globalen Süden betroffen, deren Lebensweise zerstört wird, die auf Selbstversorgung, Selbstorganisation … weiterlesen

Di, 15.10.2013 / 15:30 – 17:30
FDCL
Bergbau, Konzernkritik, Landnahme, Landwirtschaft
Workshop

Bergbau und Land Grabbing

Das Konzept des „Ordenamiento Territorial“ als Instrument gegen großflächige Landnahmen - Chancen und Grenzen

Workshop mit: José de Echave (CooperAcción, Lima, Peru) Bis heute verfügt Peru auf nationaler Ebene über kein Raumordnungsgesetz (Ley de Ordenamiento Teritorial), auch wenn seit mehr als einer Dekade Schritte in diese Richtung unternommen werden. So wurde in vielen Regionen bereits zu ökologisch-ökonomischer Zonierung von Land gearbeitet, die ein wesentlicher Baustein der Territorialplanung ist, so … weiterlesen

Fr, 11.10.2013 / 13:00 – 17:30
Brot für die Welt
Español, Landwirtschaft
Tagung

Pan o Comedero

Forraje: El gran derroche de tierra cultivable y de alimentos – experiencias latinoamericanas

Programa para bajar: tagung_brot_oder_trog_es Gracias a las aportaciones críticas de los medios el tema del derroche de alimentos ha entrado mas fuertemente en la conciencia pública así como dando lugar a la intervención política. Se abrió un debate sobre estrategias de como evitar las pérdidas de alimentos y frenar el acaparamiento de tierras, que ocupa … weiterlesen

Fr, 11.10.2013 / 13:00 – 17:30
Brot für die Welt
Landwirtschaft
Tagung

Brot oder Trog

Futtermittel: Die große Verschwendung von Land und Nahrung – Erfahrungen aus Südamerika

Programm zum download in deutsch und spanisch: tagung brot oder trog_de.pdf tagung brot oder trog_es.pdf Die Verschwendung von Lebensmitteln und das weltweite Land Grabbing sind dank kritischer Medienbeiträge in den letzten Jahren verstärkt in das öffentliche Bewusstsein getreten und haben nun auch die Politik auf den Plan gerufen. Strategien werden debattiert, um Lebensmittelverluste zu vermeiden … weiterlesen

Mi, 09.10.2013 / 19:00
FDCL
Bergbau, Extraktivismus, Landwirtschaft, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

Bolivien: Agrarreform, Landkonflikte und der "Fall TIPNIS"

Bolivia: Reforma agraria, conflictos de tierra y el "caso TIPNIS"

mit: Enrique David Castañon Ballivian (Fundación Tierra / La Paz-Bolivien) Sprache: spanisch ggf. mit konsekutiver Übersetzung Bolivien produziert für den Export. Diese Feststellung gilt nicht nur für Bereiche wie die Ausbeutung der Gasvorkommen oder mineralischer Rohstoffe im Bergbausektor, sondern auch für die Landwirtschaft. Bolivien wird gemeinhin nicht – so wie Brasilien, Argentinien und Paraguay – … weiterlesen

Di, 08.10.2013 / 19:00
FDCL
Landnahme, Straflosigkeit
Veranstaltung

Agrarmodell, Repression und Straflosigkeit im zweiten Jahr nach dem Massaker von Curuguaty

Paraguay: Modelo agrario, repression y impunidad en el segundo año después del masacre de Curuguaty

mit: Miryam Estela Duarte Rojas (CLOC-Vía Campesina Paraguay ) Sprache: spanisch ggf. mit konsekutiver Übersetzung Ohne Zweifel ist Paraguay das Land in Lateinamerika, das am gravierendsten von der Expansion des Sojaanbaus betroffen ist. Die riesigen Felder mit den gentechnisch manipulierten proteinhaltigen Bohnen machen bereits drei Viertel der gesamten Nutzfläche aus. Der Großteil der Soja-Ernte landet … weiterlesen

 

Juli 2013

Di, 30.07.2013 / 19:30
NewYorck im Bethanien
Landwirtschaft, Menschenrechte, Rohstoffe
Film + Gespräch

Wo der Tod Teil der Landschaft ist

(Doku Österreich 2012, 37 Min., Spanisch/Deutsch) mit Vokü + Buchpräsentation: Honduras: Stimmen gegen den Ausverkauf des Landes Ort: New Yorck 59 (Bethanien, Mariannenplatz 2, linker Seitenflügel) Film Seit dem Putsch sind in Honduras indigene Gemeinschaften von Flussprivatisierungen, Bergbaukonzessionen und Tourismusprojekten betroffen. Kritische Journalist_innen werden bedroht, verfolgt, getötet. Vor den Präsidentschaftswahlen im November 2013 spitzt sich … weiterlesen

Di, 23.07.2013 / 19:00
Laika
Klima/Biodiversität, Landnahme, Landwirtschaft
Abendveranstaltung

Deutsches Fleisch frisst Paraguays Wald

Foto: Olmo Calvo/Cooperativa de Fotógrafos Sub

Das Sechs-Millionen-Land Paraguay ist vom Sojaanbau geprägt. Es ist der viertgrößte Sojaexporteur der Welt. Die riesigen Felder mit den gentechnisch manipulierten proteinhaltigen Bohnen machen bereits drei Viertel der gesamten Nutzfläche aus. Die expandierenden Sojamonokulturen zerstören nicht nur Ökosysteme und Biodiversität sondern vertreiben Kleinbauern und -bäuerinnen vom Land und in die Armut. Einen Beitrag zur Ernährungssicherung … weiterlesen

 

Mai 2013

Di, 21.05.2013 / 19:00
FDCL
Handel, Landwirtschaft, Menschenrechte, Rohstoffe
Veranstaltung

Ecuador nach den Wahlen

Extraktivistisches Entwicklungsmodell versus Indigene Bewegungen?

Im Februar diesen Jahres ist Rafael Correa erneut zum Präsidenten Ecuadors gewählt worden. 56% der Bevölkerung entschieden sich für seine Regierung der „Bürgerrevolution“, die mit einem Teil der gut fließenden Einnahmen aus der Rohstoffausbeutung (vor allen Dingen Öl und Bergbau) soziale Programme für die Ärmsten finanziert. Während seines Besuchs in Deutschland im April diesen Jahres … weiterlesen

Di, 14.05.2013 / 19:30
FDCL
Extraktivismus, Landnahme, Landwirtschaft, Menschenrechte
Film + Gespräch

Schrei nach Land

Ölpalmen, Landgrabbing und Repression in Honduras

Film und Vortrag mit Giorgio Trucchi (Korrespondent der Nahrungsmittelgewerkschaft REL-UITA, Nicaragua) Rund um den Globus nimmt die agroindustrielle Massenproduktion immer weiter zu. Von großen Agrarunternehmen werden auf dem Weltmarkt gefragte Produkte auf riesigen Flächen in Monokulturen produziert. Ein Beispiel für die globalisierte Produktion von agrarischen Rohstoffen ist Palmöl. Palmöl ist als „Allroundmaterial“ in jedem zweiten … weiterlesen

 

März 2013

Mi, 20.03.2013 / 19:00
Mehringhof - Versammlungsraum
Landnahme, Landwirtschaft, Menschenrechte
Film + Gespräch

Guatemala: Ausweitung des Agrarkapitalismus

Die Veranstaltung wird auf Spanisch stattfinden. Bei Bedarf wird eine simultane Übersetzung ins Deutsche organisiert. Guatemala: Ausweitung des Agrarkapitalismus Welche Folgen land grabbing die Landbevölkerung und für ein Land wie Guatemala als Ganzes hat, führt der Referent Alberto Alonso Fredejas in der Veranstaltung eindrucksvoll und anschaulich vor Augen. Fredejas, der selbst seit vielen Jahren in … weiterlesen