Archiv Veranstaltungen: Extraktivismus 2012

 

Oktober 2012

Do, 25.10.2012 / 19:00
Rosa Luxemburg Stiftung
Bergbau, Extraktivismus, Landwirtschaft, Rohstoffe
Film + Gespräch

Kolumbien in der Falle des Extraktivismus

Film: La Toma: territorio afrodescendiente con muchos pretendientes

Die Forscherin und Aktivistin Irene Vélez Torres zu den Folgen eines brutalen Wirtschaftsmodells Wirtschaftsreformen und die zunehmende Integration der meisten lateinamerikanischen Länder in den Weltmarkt haben den Extraktivismus zu einem der herrschenden Typen des Akkumulationsmodells in Lateinamerika gemacht. Dabei bezeichnet dieses Wirtschaftsmodell die auf Export orientierte Ausbeutung von Rohstoffen und Agrarland (Bergbau, Ölförderung, Monokultur) und … weiterlesen

 

Juli 2012

Di, 10.07.2012 / 19:30 – 21:00
Buchladen Schwarze Risse
Extraktivismus
Abendveranstaltung

Buchvorstellung: Demokratie, Partizipation, Sozialismus.

Lateinamerikanische Wege der Transformation

Mit Miriam Lang, Klaus Meschkat und Kristina Dietz In den meisten lateinamerikanischen Staaten sind linke Kräfte an der Regierung. In Venezuela, Bolivien und Ecuador wurden gar verfassunggebende Versammlungen einberufen. Neue Konzepte, die sich vom kolonialen Erbe absetzen und der Diversität der Andengesellschaften Rechnung tragen, sind entstanden und haben innerhalb weniger Jahre eine Ausstrahlung weit über … weiterlesen

 

Mai 2012

Di, 08.05.2012 / 19:00
Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH
Bergbau, Extraktivismus, Handel, Handelsabkommen, Menschenrechte, Rohstoffe
Abendveranstaltung

«Zerstörte Natur, diskriminierte Bevölkerung»

Illegaler Bergbau und Inklusion der indigenen Bevölkerung in Peru

Seit den frühen Kolonialzeiten steht Gold sinnbildlich für die Zerstörung von Kultur und Natur in Lateinamerika. Bis heute. Auch die Goldschürfer in der Regenwaldregion Madre de Dios im Osten des Landes wollen ein Stück vom Kuchen abbekommen. Einst war das ehemalige Niemandsland an der peruanisch-brasilianischen Grenze der Muttergottes (Madre de Dios) geweiht. Heute, so sagen … weiterlesen

 

Februar 2012

Do, 16.02.2012 / 20:15
Extraktivismus, Konzernkritik, Menschenrechte, Rohstoffe
Film

Dokumentarfilm „Count – Down am Xingu II“

am Rande der Berlinale 2012.

Für die Indigenen des brasilianischen Amazonasgebietes ist der XINGU ein heiliger Fluss. Doch dieser Tage wird ihr Fluss geschändet. Der bislang völlig unberührte Riesenstrom wird umgeleitet und zu einer gewaltigen Talsperre aufgestaut – zum drittgrössten Wasserkraftwerk der Welt:  „Belo Monte“. Damit das aufstrebende Schwellenland Brasilien und internationale Aluminiumkonzerne mit „billigem“ Strom aus Wasserkraft versorgt werden … weiterlesen